Alternativ-Formate statt Thüringen-Ausstellung

0
275
Constanze Kreuser. Foto: RAM Regio Ausstellungs GmbH

Erfurt/Gotha (red, 10. Dezember). Auf Alternativ-Formate anstelle der Thüringen-Ausstellung setzt Messeveranstalter RAM Regio Ausstellungs GmbH. Das Unternehmen wird die Thüringen-Ausstellung 2021 nicht durchführen. „Das Pandemiegeschehen hält uns weiter fest im Griff und die beliebte Vielfalt und Größe der Thüringen-Ausstellung kann nicht gewährleistet werden“, sagt Constanze Kreuser, Geschäftsführerin der RAM Regio Ausstellungs GmbH bedauernd. Die nächste Auflage findet daher vom 5. bis 13.3.2022 statt.

„Wir setzen für das Messejahr 2021 auf kleinere Alternativformate – im Februar auf die Bau-Fachausstellung, um Besucher und Aussteller aus dem Bereich noch vor dem Frühling zusammenzubringen. Denn da ist die gezielte Nachfrage in dem Fachbereich groß“, erklärt Constanze Kreuser. Vom 25. bis 28. Februar 2021 ist daher die Baufachmesse „Bauplatz Thüringen – die Fachmesse für den privaten Bauherrn“ in der Erfurter Messe in Planung. Sie spricht Besucher mit Interesse an den Themen Bauen, Sanieren, Umbauen an. Aussteller mit fachbezogenen Bauthemen zeigen sich an dieser Messe bereits interessiert.

Ein weiteres Event ist für den August in Vorbereitung. Dann soll der „Thüringer Messesommer: Wohnen, Leben, Genießen“ der Lebensfreude, der Inspiration und dem Informationshunger Raum geben. Die Messe bietet vom 25. bis 28.8.2021 in den Messehallen und im Freigelände der Erfurter Messe Angebote rund ums schöne Leben und den persönlichen Lifestyle.

Potentielle Aussteller und Besucher finden mehr Informationen auch zu den alternativen Messe-Formaten auf der Seite: www.thueringen-ausstellung.de.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT