Bald gibt’s „BILD“ rund um die Uhr im TV

0
464

Berlin (red/Newsroom, 26. Juni). Der neue TV-Sender BILD, den der Springer-Konzern betreiben wird, hat eine Rundfunkzulassung bekommen. Das berichtet Newsroom, das Portal für Journalisten.

Wann BILD-TV startet, ist noch nicht bekannt – es soll aber noch vor der Bundestagswahl losgehen.

Allerdings steht die Zulassung unter Vorbehalt: Auch die Kommission zur Überprüfung der Medienkonzentration muss zustimmen, Sie kontrolliert die Marktstellung eines Medienunternehmen im Vergleich zur gesamten Branche: BILD wäre schließlich Springers dritter Fernsehsender nach WELT und N24Doku.

Vor einiger Zeit hatte Springer angekündigt, dass man ein 24-Stunden-Programm senden wolle, das u. a. ein Live-Programm von täglich bis zu sechs Stunden enthalte, was am Vormittag beginnen werde. Gesendet würden Dokus, Reportagen und andere Formate. Themen wären Politik, Sport, Lebenshilfe, Kriminalität und Promis.

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT