Corona-Krise: Bund rechnet mit Gesamtkosten von 1,5 Billionen Euro

0
197

Berlin/Gotha (red/RND, 19. Oktober). Die Fraktion der Partei Die LINKE im Bundestag hat die Bundesregierung nach den bisherigen Kosten für Soforthilfen, Rettungsschirme, Konjunkturprogramme etc. im Kampf gegen die Corona-Krise gefragt.

Die Anfrage des Vorsitzenden der Fraktion, Dietmar Bartsch, beantwortete das Finanzministerium, so schreibt Andreas Niesmann vom Redaktions-Netzwerk Deutschland (RND).

Man rechne damit, dass die Bewältigung der Krise die öffentlichen Kassen in diesem und im nächsten Jahr mit 1,446 Billionen Euro belasten werde.
(Anm. der Red.: Der geplante Haushalt des Bundes für 2020 betrug 362 Mrd. Euro – also entsprächen diese Ausgaben dem Vierfachen des ursprünglichen Haushalts.)
weiterlesen…

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT