Fusion in der Bachstadt: CDU stellt sich als Stadtverband neu au

0
172
Andreas König (M., vorn) steht dem neuen Stadtverband vor und wird vertreten von Birgit Thier (2. v.r.). Zu Beisitzern wurden Patric Neul (r.), Klaus Kaufmann (hinten r.), Marion Hopf (hinten, Mitte), Dirk Nagel (hinten, l.), Christel Gehrhardt (2. v.l.) und Julia Aderhold (l.) gewählt.

Ohrdruf. Nach der territorialen Neugliederung Ohrdrufs folgt nun auch die Fusion auf politischer Ebene: Am Mittwochabend (30. Januar 2019) sind die ehemaligen CDU-Ortsverbände Ohrdruf und Crawinkel in einem neuen, gemeinsamen Stadtverband Ohrdruf aufgegangen. Das gab der neue Stadtverband bekannt.

Der Verband repräsentiert aktuell 24 aktive Mitglieder in der Kernstadt und den neuen Ortsteilen. Zum Vorsitzenden wurde Andreas König gewählt. Der 64-Jährige übte dieses Amt bislang bereits für den ehemaligen Ohrdrufer Ortsverband aus. Ihm zur Seite steht im neuen Stadtverband Birgit Thier als Stellvertreterin. In die Riege der Beisitzer wurden Christel Gehrhardt, Patric Neul, Dirk Nagel, Marion Hopf und Klaus Kaufmann entsandt, während Julia Aderhold künftig als Mitgliederbeauftragte fungiert. „Unser erstes Ziel muss es sein, die Kräfte für die bevorstehenden Kommunalwahlen zu bündeln. Ein überzeugendes Programm und eine namhafte Kandidatenliste für die Stadtratswahlen im Mai werden wir in Kürze vorstellen“, resümiert der neue Vorsitzende. Anspruch sei es, in allen Ortsteilen der neuen, größeren Stadt Ohrdruf zu punkten und für eine positive Entwicklung im künftigen Stadtrat Akzente zu setzen.

The Londoner - Gotha

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT