Mehr Lobbyisten als Bundestagsabgeordnete

0
808

Berlin (red/Statista, 24. Februar). Am 28. Februar endet die Frist für die Eintragung ins Lobbyregister für die Interessenvertretung gegenüber dem Deutschen Bundestag und der Bundesregierung.

Aktuell sind dort etwas mehr als 1.000 aktive Interessenvertreter:innen gelistet. Die derzeit größte Gruppe stellen Wirtschaftsverbände beziehungsweise Gewerbeverbände/-vereine. Dazu zählen beispielsweise der Deutsche Online-Casino-Verband oder der Brauereiverband NRW.

Ähnlich groß ist der Anteil der privatrechtliche Organisationen mit Gemeinwohlaufgaben. Darunter finden sich beispielsweise die Deutsche Stiftung Weltbevölkerung oder die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall.

Dahinter folgen die Lobbyist:innen von Unternehmen und Berufsverbänden.

Aber auch NGOs wie Slow Food Deutschland oder Campact sind Teil des Lobbyregisters.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT