Seibickes Sicht (13): Zurück in die Zukunft!

0
250

Gotha (red, 6. Februar). Olaf Seibicke, Direktor des Gothaer Hotels „Der Lindenhof“ und „Thüringer Hotelier des Jahres“ 2018 sowie seit Kurzem Vizepräsident der Industrie- und Handelskammer (IHK) Erfurt, kommentiert in loser Folge seit Beginn der Pandemie aus Sicht eines Unternehmers, Arbeitgebers und Fachmanns seiner Branche das aktuelle Geschehen. Sein jüngster Beitrag:

Olaf Seibicke, Direktor des Hotels „Der Lindenhof“ Gotha. Foto: Der Lindenhof

Zurück in die Zukunft
Ist Ihnen auch schon einmal der Gedanke gekommen:
Was würde ich heute anders machen, wenn ich zurück in das Jahr 1989 könnte? Mauerfall. Mit dem Wissen von heute.
Vielleicht günstig ein Haus am Ostseestrand kaufen? Es wäre heute Millionen wert. Oder einen Lancia Delta Integrale (Oldtimerfans schnalzen jetzt mit der Zunge) erwerben? Neupreis damals ca. 30.000 D-Mark. Wert heute 100.000 €.
Warum überlegen wir oft, was wir früher hätten anders machen können, um heute davon zu profitieren.
Früher war nicht alles besser.
In 10 Jahren wird das Heute das Früher sein.
Dann werden wir uns fragen: Warum habe ich in der Coronakrise diesen oder jenen Fehler gemacht? Warum war ich zu ängstlich? Warum habe ich vielleicht den Kopf zu früh in den Sand gesteckt? Warum habe ich mich in der Familie gestritten?
Mein Gott, es ging nur um Kleinigkeiten!
Dinge, die uns im Moment groß erscheinen, sind mit zeitlichem Abstand erbsenklein. Der Blick in die Vergangenheit relativiert. Der Ausblick auf die Zukunft glorifiziert. Wir sehen Dinge optimistisch. Sie erscheinen melonengroß und greifbar, auch wenn sie weit weg sind.
Vergessen Sie die Erbsen, nehmen Sie die Melonen!
Die Vergangenheit können wir nicht ändern.
Die Zukunft liegt aber noch in unseren Händen.
Corona ist eine harte Prüfung für alle Lebensbereiche. Für die Familie und den Beruf. Wir gelangen zu neuer Demut. Können Erreichtes besser wertschätzen.
Diese Krise wird bald der Vergangenheit angehören.
Lassen Sie uns schnell gemeinsam wieder „Zurück in die Zukunft“!

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT