Tivoli: Reigen von Veranstaltungen im Oktober

0
362

Gotha (red/jb, 3. Oktober). Einen ganzen Strauß von Veranstaltungen bietet der „Bildung vereint e. V.“ in Zusammenarbeit mit „Arbeit und Leben Thüringen“, dem „Förderverein Gothaer Tivoli e. V.“, „KommPottPora e. V.“, „Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Gotha“ und dem „Verein für Stadtgeschichte Gotha e. V.“ in den kommenden Tagen und Wochen:

„Ich konnte nicht schreien, nur deshalb lebe ich noch: Geboren in Auschwitz“, Sonderausstellung im Tivoli Gotha
Die Ausstellung von Alwin Meyer kann im Tivoli Gotha, Am Tivoli 3, bis zum 10. Oktober dienstags bis donnerstags von 10 Uhr bis 17 Uhr und nach Vereinbarung sowie bei Veranstaltungen besichtigt werden. Sonderführungen sind möglich.
Kontakt Tivoli: 03621 704127 (Die. – Do. 10 Uhr bis 17 Uhr), E-Mail: info@tivoli-gotha.de, Homepage zur Ausstellung: www.geboren-in-auschwitz.info

6. Oktober, 19 Uhr
Vortrag: „Jüdisches Leben in Thüringen“, Prof. Dr. Reinhard Schramm, Vorsitzender der Jüdischen Landesgemeinde Thüringen

Vortrag: „Vergesst uns nicht: Die Kinder von Auschwitz“, Alwin Meyer, Kurator der Ausstellung „´Ich konnte nicht schreien, nur deshalb lebe ich noch` – Geboren in Auschwitz“

10. Oktober, 14 Uhr:
„Auf den Spuren jüdischen Lebens in Gotha“
historischer Spaziergang mit dem Stadthistoriker Matthias Wenzel
Treffpunkt Stadtmodell, Hauptmarkt Gotha

10. Oktober, 16 Uhr:
Tivoli Gotha: Finissage der Sonderausstellung „Ich konnte nicht schreien, nur deshalb lebe ich noch: Geboren in Auschwitz“

12. Oktober – 7. November:
Tivoli Gotha: Ausstellung „Jüdinnen und Juden in der Arbeiterbewegung Thüringens“ von Judy Slivi und „Arbeit und Leben Thüringen“

Vom Korn zum Brot e. V.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT