Erinnerungsaktion „Gold Statt Braun“

0
417

Der Verein art der stadt beteiligt sich bei „Gold Statt Braun Gotha“

Gotha /red/bs, 8. Mai). Der Kulturverein art der stadt e. v. aus Gotha beteiligt sich an einer Erinnerungsaktion. Am 8. Mai 2023 jährt sich der Tag der Befreiung vom deutschen Nationalsozialismus und das Ende des zweiten Weltkriegs zum 78. Mal.

Die Aktionswoche „Gold statt Braun“ vom 2. bis 8. Mai will sowohl an die Vergangenheit erinnern als auch ein Zeichen setzen für Vielfalt, Solidarität und Toleranz in unserer heutigen Zeit. Viele Thüringer Akteure und Initiativen beteiligen sich an der Aktion. Visuelles Aushängeschild sind die goldenen Rettungsdecken, die die Initiative „Die Vielen“ als Zeichen eingeführt hat und die auf unzähligen Demonstrationen und in den sozialen Netzwerken zu sehen sind. „Die glänzende Rettungsdecke steht als verbindendes Signal einerseits für die Humanität und Hilfestellung gegenüber Menschen in Not und für die Offenheit, Menschen, die Hilfe benötigen, Schutz zu bieten“, so „Der Verein – Die Vielen“.

Anlässlich der Aktion „Gold statt Braun“ verhüllt der art der stadt seine Schaukästen mit goldenen Rettungsdecken. Die Schaukästen liegen gut sichtbar zur lebendigen und zentral gelegenen Ekhofplatz in Gotha. Normalerweise werden hier Kunstwerke lokaler Kunstschaffender ausgestellt und das Kulturprogramm des art der stadt e.V. vorgestellt. Zur Aktion „Gold statt Braun“ will der Verein hier ein Zeichen setzen gegen Ausgrenzung, Diskriminierung und neurechte Ideologien und für eine vielfältige und offene Gesellschaft, die alle willkommen heißt.

H&H Makler

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT