Einmaliges Klangerlebnis in der Margarethenkirche Gotha

0
250
Sören Birke. Foto: Torsten Meyer

Einmaliges Klangerlebnis in der Margarethenkirche Gotha: Die Eröffnung des Gothaer Orgelzyklus entführt am 31. Mai um 19.30 Uhr in zauberhafte Tonwelten

Gotha (red, 29. Mai). Der Gothaer Orgelzyklus beginnt am Mittwoch, dem 31. Mai, um 19.30 Uhr in der Margarethenkirche mit einem außergewöhnlichen Musikerduo. Zu Gast ist neben dem Gothaer Organisten Jens Goldhardt der Berliner Multiinstrumentalist Sören Birke. Er gehört zu den wenigen deutschen Künstlern, die das Spiel auf der armenischen Duduk beherrschen. Dieses traditionelle Volksinstrument wird aus dem Holz des Aprikosenbaums gefertigt und verzaubert mit seinem unverwechselbaren, warmen Klang.

Dem ersten gemeinsamen Konzert der beiden Musiker liegt die Frage zugrunde, ob es der Duduk mit ihrem heilenden Klang gelingen kann, die traditionelle Kirchenorgel ins Paradies zurückzuführen. Dabei nutzt Sören Birke neben dem armenischen Blasinstrument auch die Mundharmonika und Klangeffekte, um die Hörer in fantasievolle Bilder und meditative innere Ruhe zu versetzen.

Das Konzertprogramm besteht nicht aus verschiedenen Einzelkompositionen, sondern beruht in kreativer Kontinuität auf einer durchgängigen Improvisation. Dieses einmalige Konzept, verbunden mit den für die Kirchenakustik exzellent passenden Klangfarben und dem meisterlichen Gastmusiker, verspricht eine einzigartige, melodische Bereicherung für die Konzertbesucher.

Eintrittskarten sind über den Vorverkauf von TicketShop Thüringen und an der Abendkasse erhältlich.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT