Schlossbaugespräch zu Geschichte und Sanierung des Ostturms von Schloss Friedenstein

0
206

Gotha (red/fn, 21. September). Am Donnerstag um 19 Uhr bietet wieder ein Schlossbaugespräch Gelegenheit zur vertieften Information über die 60-Millionen-Euro-Sanierung von Schloss Friedenstein.

Schwerpunkt ist diesmal der Ostturm. Drei Beiträge nehmen aus der Perspektive dreier unterschiedlicher Fachdisziplinen das exponierte Gebäudeteil in den Blick.

Bauhistoriker Udo Hopf zeichnet die Baugeschichte des Turms und die mit problematischen Folgen verbundenen Eingriffe bereits früherer Jahrhunderte nach. Dr. Kathrin Paasch, Direktorin der Forschungsbibliothek Gotha, gibt einen Überblick über die im Turm lagernden historischen Buchbestände. Der Statiker Dr.-Ing. Wolf-Dietrich Krämer erläutert die auf moderner wissenschaftlicher Grundlage erarbeiteten Lösungen für die Sicherung und Sanierung des Turms.

Die Veranstaltung findet in der Schlosskirche von Schloss Friedenstein statt. Es gelten das Abstandsgebot und die Pflicht zur Mund-Nasen-Bedeckung, die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei, es wird um Spenden gebeten.

Für die auf 15 Jahre angelegte Sanierung von Schloss Friedenstein mit Herzoglichem Park Gotha erhält die Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten eine Förderung von jeweils 30 Millionen Euro vom Bund und vom Land Thüringen. Mehr zum Sanierungsprojekt und den Hintergründen unter www.friedensteinblog.de.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT