750 Schüler beim "4. Tag der Berufe"

0
1074

Am 16. März 2011 veranstalteten die Agenturen für Arbeit in Thüringen den 4. Tag der Berufe. Im Bereich der Agentur für Arbeit Gotha beteiligten sich 37 Unternehmen daran. Sie öffneten ihre Türen für Schülerinnen und Schüler ab der 7. Klasse. So konnten diese einen ersten Eindruck von ihrem künftigen Traumjob gewinnen.

Sie erfuhren viele Details zur Ausbildung, den Voraussetzungen, die sie mitbringen müssen und über die späteren Karrierechancen in den Unternehmen. Rund 750 Jugendliche im Agenturbezirk Gotha nutzten dieses Angebot, 30 Prozent mehr als im Vorjahr.

„Die große Resonanz zeigt uns, dass das Interesse an Ausbildung bei den Jugendlichen sehr hoch ist. Die Unternehmen brauchen Auszubildende, um den künftigen Fachkräftebedarf in der Region decken zu können. Am Tag der Berufe konnten die Schülerinnen und Schüler einen Einblick in die Ausbildungsberufe erhalten und vor Ort mit den Firmen in Kontakt treten. Viele Unternehmen boten auch Praktikumsplätze an. Schülerinnen und Schüler, die sich frühzeitig mit der Berufswahl beschäftigen, treffen eine bewusste Entscheidung für einen Ausbildungsberuf“, sagte Ina Benad, Geschäftsführerin Operativ der Agentur für Arbeit Gotha.

Im Landkreis Gotha besuchten 400 Schülerinnen und Schüler die 15 Unternehmen. In der Stadt Eisenach und den nördlichen Wartburgkreis beteiligten sich acht Firmen, die von 200 Jugendlichen besucht wurden. Im Unstrut-Hainich-Kreis nutzten 150 Schüler die Angebote der 14 Betriebe.

„Der Tag der Berufe ist ein wichtiger Baustein bei der Berufsorientierung. Sowohl die Unternehmen als auch die Jugendlichen bestätigen uns, dass der Tag der Berufe ein Erfolg ist. Wir werden diesen auch im kommenden Jahr weiterführen“, sagte Ina Benad.

Publiziert: 17. März 2011, 13.34 Uhr