Auf Spielautomaten eingeschlagen

0
725

Mit einem Aschenbecher schlug ein noch unbekannter Mann am
Samstagabend auf drei Spielautomaten in einer Gothaer Spielhalle am Coburger
Platz ein und entfernte sich danach in unbekannte Richtung. Nach ersten
Vermutungen von Zeugen könnte die Tat aus Ärger über beim Glückspiel
verlorenes Geld geschehen sein. An den Spielautomaten, an welchen der
Mann zuvor spielte, entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro.

Mit Drogen erwischt

Am Freitagabend gegen 21:10 Uhr kontrollierten Polizeibeamte einen 28-
jährigen Mann in der Gothaer Oststraße, der sich auffällig verhielt. Nach der Klärung
seiner Identität übergab er den Beamten auf vorherige Nachfrage ein
Tütchen mit ca. einem Gramm Crystal, welches er bei sich führte. Bei der
Anschließenden Durchsuchung des Mannes konnten keine weiteren Drogen
aufgefunden werden. Gegen den Mann wurde eine Anzeige wegen
unerlaubtem Besitz von Betäubungsmitteln gefertigt.

Brand von „Gelben Säcken“

Zu gleich zwei Brandorten musste die Gothaer Berufsfeuerwehr am Samstag
gegen 04:36 Uhr und 04:47 Uhr ausrücken. Ein oder mehrere unbekannte
Täter entzündeten zunächst in der Lindemannstraße und dann in der Otto-
Geithner-Straße in Gotha an Mülllagerplätzen der Wohnhäuser jeweils sog. „Gelbe
Säcke“ an. Zum Glück gab es keine größeren Sachschäden, da die beiden
Brände schnell gelöscht werden konnten. Durch den Inspektionsdienst der
LPI Gotha wurden Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen.

Kennzeichendiebstahl

Von einem Pkw Skoda, welcher in der Tiefgarage einer Wohnanlage in der
Uelleber Straße in Gotha abgeparkt war, wurden in der Nacht vom 30. zum
31.01.2015 beide amtlichen Kennzeichen von einem unbekannten Täter
gestohlen.

Moped gestohlen

Im Tatzeitraum vom 20.12.2014 bis zum 31.01.2014 wurde aus einem Keller
eines Hauses in der Gothaer Parkallee ein Moped Simson S50 in der Farbe grün von
einem unbekannten Täter entwendet. Der Wert des Gefährts betrug ca. 900
Euro.

Mit verbotenem Messer unterwegs

Ein verbotenes Springmesser trug ein 23-jähriger Mann am frühen
Sonntagmorgen gegen 01:20 Uhr in der Gothar Bürgeraue mit sich rum. Dieses
stellten Polizeibeamte während einer Personenkontrolle fest und stellten das
Messer sicher. Den Mann erwartet nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige
wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Betrunken mit dem Fahrrad unterwegs

Ein Radfahrer ohne Licht fiel einer Streifenwagenbesatzung am frühen
Freitagabend in der Gother Fabrikstraße auf, sodass dieser kontrolliert werden
sollte. Dieser Kontrolle versuchte er sich zusammen mit einem Bekannten,
der ihn begleitete, zu entziehen, indem sie auf ein Grundstück liefen. Dort
wurde dann doch letztendlich eine Kontrolle durchgeführt, bei der starker
Alkoholgeruch bei dem 24-jährigen Radfahrer festgestellt wurde. Eine
Atemalkoholkontrolle wurde von ihm zunächst abgelehnt und zudem
versuchte er sich weiter der Kontrolle zu entziehen, was aber durch die
Beamten verhindert wurde. Dabei kam es dann zu einer körperlichen
Auseinandersetzung, bei der alle drei Beteiligten leicht verletzt wurden.
Nachdem sich die Situation ein wenig beruhigt hatte, erklärte sich der junge
Mann bereit, einen Atemalkoholtest durchzuführen. Der angezeigte Wert
betrug 2,35 Promille, so dass im Anschluss eine richterlich angeordnete
Blutentnahme durchgeführt wurde.
Den 24-Jährigen erwartet nun unter anderem eine Anzeige wegen
Trunkenheit im Verkehr.

In Probezeit unter dem Einfluss von Alkohol gefahren

0,4 Promille Alkohol in der Atemluft wies ein 20-jähriger BMW-Fahrer bei
einer Verkehrskontrolle am 30.01.2015 um 23:45 Uhr in der Ohrdrufer Bahnhofstraße
auf. Dem jungen Mann wurde eine Blutprobe im Krankenhaus entnommen
und eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gefertigt, da er sich noch in der
Probezeit, in der für ihn ein Alkoholverbot gilt, befand.

Unfallflucht

Der Inspektionsdienst der LPI Gotha sucht Zeugen zu einer Unfallflucht. Am
30.01.2015 in der Zeit von 06:30 Uhr bis 09:15 Uhr stellte ein 64-jähriger
Mann seinen Pkw VW auf dem Parkplatz vor einem Verbrauchermarkt in der
Kindleber Straße in Gotha ab. Als er wieder zurück zum Fahrzeug kam, bemerkte er
zunächst beim Öffnen der Fahrertür ein seltsames Geräusch und später
stellte er noch Unfallschäden im Bereich des vorderen linken Kotflügels und
der Fahrertür fest. Der entstandene Sachschaden wurde auf ca. 3.000 Euro
geschätzt. Zeugen, die Hinweise auf den Unfallverursacher geben können,
melden sich bitte beim Inspektionsdienst der LPI Gotha unter 03621/78124.

Nach Streit unter Alkoholeinfluss gefahren

Zu einer Streitigkeit wurde der Inspektionsdienst der LPI Gotha am
Samstagabend in die Gother Bahnhofstraße gerufen. Dabei wurde bekannt, dass
eine der beteiligten Personen nach der Auseinandersetzung alkoholisiert mit
einem Pkw VW gefahren sein soll. Der betreffende 37-jährige Mann räumte
die Fahrt ein. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,72
Promille. Den 37-Jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im
Straßenverkehr. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt und eine
Blutentnahme durchgeführt.

MSB Kommunikation