Bis zum Erbrechen

0
773

Wer sich nicht benimmt, fliegt raus. So ergeht es allen, die sich auf öffentlichen Veranstaltungen ungebührlich verhalten.

Da sich ein 21-Jähriger nicht an diese Regel hielt, sollte auch er in den frühen Morgenstunden des 18.02.2012 der Lokalität F-Haus verwiesen werden.

Den Aufforderungen der Sicherheitsdienste leistete der junge Mann allerdings keine Folge, so dass er hinausbegleitet werden musste. Hierbei versuchte der 21-Jährige nach den Sicherheitsdiensten zu schlagen, welche das Hausrecht durchzusetzen versuchten.

So musste der uneinsichtige Heranwachsende bis zum Eintreffen der Polizeibeamten fixiert werden. Da er sich weiterhin aggressiv zeigte, wurde er durch die Polizei in Gewahrsam genommen. Gegen diese Maßnahme leistete der Mann abermals durch Schlagen, Treten und Spucken Widerstand. Verletzt wurde niemand.

Auf der Fahrt zur Dienststelle übergab er sich schließlich nicht zuletzt wegen seines Alkohol- und Drogenkonsums im Streifenwagen der Beamten.

Ihn erwarten nun mehrere Strafanzeigen, u.a. wegen Hausfriedensbruches, versuchter Körperverletzung und Widerstands.

Fliesenstudio Arnold