Bund fördert schnelles Internet im Landkreis Gotha

0
452

Der Bund fördert schnelles Internet im Landkreis Gotha. Die Stadt Gotha, die Gemeinden Hörsel und Tabarz sowie die Gemeinde Nesse-Apfelstädt für die „Arbeitsgemeinschaft Ost-Kreis Gotha zur Planung des Breitbandausbaus“ erhalten jeweils 50.000 Euro Fördermittel aus dem Bundesprogramm für den Breitbandausbau. Entsprechende Förderbescheide übergab die Parlamentarische Staatssekretärin Dorothee Bär (CSU) am Donnerstagnachmittag in Berlin im Beisein des Bundestagsabgeordneten Tankred Schipanski (CDU). Von der Gemeinde Hörsel war Bürgermeister Werner Oppermann vor Ort und aus Gotha nahm Marius Abendroth-Sieboldt von der Wirtschaftsförderung teil.

„Um die Weichen für die digitale Zukunft zu stellen, unterstützen wir mit dem Bundesprogramm unterversorgte Landkreise und Kommunen in Deutschland dabei, ihren Anschluss an das superschnelle Breitband zu organisieren. Ich freue mich, dass auch Gemeinden im Landkreis Gotha von den Bundesmitteln profitieren und nun in die Planungen gehen können“, erklärt Schipanski, der Mitglied im Ausschuss Digitale Agenda ist.
Mit dem Geld können die Gemeinden nun Ausbauprojekte für schnelles Internet planen und Antragsunterlagen für eine Bundesförderung dieser Projekte erstellen. In einem zweiten Schritt vergibt das Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur (BMVI) bis zu 15 Millionen Euro je Projekt, um die Umsetzung von Ausbauprojekten zu fördern.

Hintergrund:

Ziel des Bundesförderprogramms ist es, unterversorgte Gebiete mit einem Netzzugang von mindestens 50 Mbit pro Sekunde zu versorgen.
Seit Beginn des Bundesprogramms am 18. November 2015 konnten bereits 1.172 Förderanträge für Beratungsleistungen von Kommunen und Landkreisen aus ganz Deutschland positiv beschieden werden.
Planungs- und Beratungskosten werden mit einem Maximalbetrag von 50.000 Euro gefördert. In einem zweiten Schritt fördert der Bund die Umsetzung von Ausbauprojekten. Der Fördersatz beträgt 50 bis 70 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten. Da das Bundesprogramm mit Förderprogrammen der Länder kombinierbar ist, kann der Förderanteil auf bis zu 90 Prozent gesteigert werden. Insgesamt stehen für die Breitbandförderung aus Bundesmitteln 4 Milliarden Euro bereit.

Die Anträge können unter www.breitbandausschreibungen.de  eingereicht werden.

The Londoner - Gotha