FF USV Jena will durch Fußballschulen mehr Mädchen gewinnen

0
341

Der FF USV Jena will durch Fußballschulen mehr Mädchen für Nachwuchsschmiede gewinnen. Seit Anfang des Jahres richten der FC Carl Zeiss Jena und der FF USV Jena die Ferienfußballschule gemeinsam aus, um so mehr Mädchen für die Ferienkurse zu begeistern.                                                                                                                                                                                       

In den vergangenen Osterferien startete die Kooperation. Die Mädchen wurden von Trainerinnen und Spielerinnen des FF USV Jena betreut, wie zum Beispiel Julia Rößner, die bereits ihren C-Trainerschein besitzt. „Die Camps bieten mir die Möglichkeit, erste Erfahrungen als Trainer zu sammeln und die Arbeit mit den Kindern hat mir richtig viel Spaß gemacht. Leider war die Teilnehmerzahl der Mädchen noch sehr gering.“

Bislang waren im Schnitt vier Mädels unter 60 Teilnehmern. In Zukunft soll es aber reine Trainingsgruppen für Mädchen geben. Die Trainerinnen und Spielerinnen des FF USV werden natürlich ein Auge auf besonders talentierte Nachwuchskickerinnen werfen. Dies soll auch dem Konzept „FF USV 2020“ zugute kommen, mit dem es unter anderem gelingen soll den FF USV Jena als Nachwuchsschmiede in Mitteldeutschland hervorzubringen.

Auch das Rahmenprogramm ist durch die Kooperation erweitert worden. Neben dem Training haben die Kinder die Möglichkeit Spielerinnen des FF USV Jena zu treffen und an Autogrammstunden teilzunehmen.

In den kommenden Sommerferien wird jede Woche ein Camp angeboten. Fussballbegeisterte Mädchen und Jungen von 5-15 Jahren werden herzlich eingeladen. Weitere Infos und Anmeldung unter www.ff-usv-jena.de

MSB Kommunikation