Halbfinalspiel gegen den FSV Wacker 90 Nordhausen am 27. April

0
1310

Das Halbfinalspiel des FC Carl Zeiss Jena gegen den Regionalligakonkurrenten

aus dem Südharz, FSV Wacker 90 Nordhausen, wird auf

Mittwoch, den 27. April verlegt. Dies bestätigte am heutigen Dienstag der

Thüringer-Fußballverband (TFV) nach entsprechendem Antrag des FC Carl

Zeiss Jena.

 

 

Hintergrund des Antrages des FCC ist eine Einladung des albanischen

Verbandes zu zwei U21-EM-Qualifikationsspielen für Jenas Spieler Mergim

Vojvoda, der den gelbgesperrten, etatmäßigen Außenverteidiger, Sören

Eismann im Pokal vertreten sollte.

 

 

Volkan Uluc, Cheftrainer des FCC: „Es ist unser großes Ziel, dieses Jahr den

Pokal wiederholt zu verteidigen. Dafür brauchen wir unser Team in

Bestbesetzung. Auf der anderen Seite sind wir aber verpflichtet, Nationalspieler

abzustellen. Im Sinne der Wettbewerbsgleichheit haben wir uns gemeinsam mit

der Gesch.ftsführung des FCC dazu entschieden, um eine Verlegung des

Spiels zu bitten und freuen uns, dass der Verband diesem Wunsch nachkam.“

Anstoß der Partie ist 18 Uhr im Jenaer Ernst-Abbe-Sportfeld – zeitgleich mit

dem zweiten Thüringenpokalhalbfinale, das in Rudolstadt ausgetragen wird.

Der FCC weist ausdrücklich darauf hin, dass bereits für das Spiel erworbene

Karten ihre Gültigkeit behalten. Es besteht aber die Möglichkeit, die Karten

gegen Kaufpreiserstattung zurückzugeben.

 

 

Weiterführende Auskünfte hierzu gibt gern das FCC-Ticketcenter.