In der Straßenbahn ans Bein gefasst

0
841

In der Straßenbahnlinie 2 berührte gestern (06.07.2016) Vormittag gegen 10.10 Uhr ein Mann eine indonesische Frau am Oberschenkel. Sie war mit der Straßenbahn in Jena vom Löbdergraben in Richtung Schlippenstraße gefahren. In Höhe der Haltestelle „Steinweg“ setzte sich ein ihr unbekannter Mann neben sie und fasste sie an den Oberschenkel. Die entsetzte Frau stand auf und schrie. Auf die Frage, warum er sie angefasst habe, entschuldigter sich kurz. Der Täter soll etwa 30 Jahre alt sein. Wir suchen Zeugen, die den Sachverhalt beobachtet haben und sachdienliche Hinweise zum Täter geben können. Hinweise richten Sie bitte an die Polizei in Jena.

Tel.: 03641/810.

 

Radfahrer mit über 1,7 Promille kontrolliert

Heute Morgen gegen kurz vor fünf Uhr kontrollierten Beamte in Jena einen Fahrradfahrer. Zuvor hatten sie ihn in der Camburger Straße auf dem Gehweg fahrend gesehen. Der Radfahrer stieg einige Meter vor dem stehenden Einsatzfahrzeug der Polizei unsicher von seinem Rad und schob es weiter. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten bei dem Radfahrer Atemalkoholgeruch fest. Ein freiwilliger Test ergab über 1,7 Promille. Eine Blutentnahme wurde gerichtlich angeordnet. Gegen den Mann wird jetzt ermittelt.

 

Diebstahl aus Umkleideraum

Aus dem Umkleideraum eines Bootsclubs in der Jenaer Oberaue stahl gestern (06.07.2016) ein Unbekannter den Rucksack einer Studentin. Sie hatte ihn zwischen 16.30 Uhr und 17.30 Uhr unbeaufsichtigt im Umkleideraum stehen lassen. In dem Rucksack befanden sich u.a. Ausweisdokumente und Bargeld. Der Schaden wird auf etwa 160,-Euro geschätzt. Wir warnen davor, Taschen und Wertsachen in Umkleideräumen unbeaufsichtigt zurückzulassen! Verwenden Sie vorhandene Schließfächer o.ä. oder nehmen, soweit möglich, die Wertsachen mit in den Sportbereich.

 

 

Körperverletzung zwischen Jugendlichen

Auf einem Fußballplatz in der Jenaer Alfred-Diener-Straße gerieten gestern (06.07.2016) gegen 16.20 Uhr Jugendliche in eine Auseinandersetzung. Zwei Jugendliche sprachen einen dritten an. Nach einem Wortgefecht, schlug einer der Täter den Geschädigten in den Bauch und drohte ihm weitere Schläge an. Anschließend schubste und trat ihn der zweite Täter. Beide Täter flüchteten. Zeugen konnten Hinweise zur Identität der beiden Täter geben. Die Ermittlungen wurden aufgenommen.

 

 

Fliesenstudio Arnold