Neues Stadtbad lockt 3.500 Besucher in sechs Stunden

0
209

Am Sonntag, dem 13. April öffnete das neue Stadtbad in der Bohnstedtstraße zum ersten öffentlich seine Pforten. Im Rahmen eines Tages der offen Tür, konnten sich die Gothaer ein Bild von ihrem neuen Bad machen. Baden, planschen und schwimmen durfte allerdings noch niemand. Dafür ist am 19. April eine offizielle Eröffnung vorgesehen.

„Ein tolles, neues Bad.“, so beschreibt es eine der über 3.500 Besucherinnen und Besuchern. Während einer kleinen Umfrage stellte sich heraus, was besonders gut ankam: Nämlich, wie ältere Stilelemente architektonisch mit Modernem verbunden wurden. Aber nicht nur gestalterisch braucht sich das neue Stadtbad  nicht zu verstecken. In insgesamt vier Becken werden künftig Groß & Klein sowie Jung & Alt ihre Freude am nassen Element haben. Gestresste können ihre Sorgen in einer gut ausgebauten Sauna-Landschaft einfach herausschwitzen und für eine kleine Mahlzeit zwischendurch ist ebenfalls gesorgt.

„Gelungen“, rundet es ein anderer Besucher ab. Einziger Kritikpunkt, der in Gesprächen zum Ausdruck kam, ist der Preis. So müssen Erwachsene für zweieinhalb Stunden baden 5,50 Euro und für zwei Stunden in der Saunawelt 9,50 löhnen.

Ob es das wert ist, muss jeder selbst herausfinden. Viel Spaß dabei.

Fliesenstudio Arnold