Aus dem Polizeibericht

0
1077
Foto: msb Kommunikation

5. April, 9.30 Uhr
Gotha. Am Freitag gegen 15:40 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall mit Personenschaden in Gotha, Fichtestraße. Ein 32-jähriger Opelfahrer musste den Feuerwehrlöschzug der Stadt Gotha passieren lassen und bremste. Eine 62-jährige Mercedesfahrer bemerkte die Situation zu spät und fuhr auf. Im PKW Opel wurde ein 10-jähriges Mädchen leicht verletzt. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen wurde auf ca. 6.000,- Euro geschätzt.

Gotha. In der Nacht von Freitag auf Samstag, vermutlich am Samstagfrüh zwischen 02.00 Uhr und 03:30 Uhr wurden in Gotha, in der Herbstleber Straße, wurden Keller in neun Mehrfamilienhäuser aufgebrochen. Beute waren Fahrradteile, ein Fahrrad, div. Elektrowerkzeuge etc. Das Beutegut wird auf ca. 2.000,- Euro geschätzt. Der Sachschaden beträgt ca. 500,- Euro. Die Polizei bittet um Hinweise unter der Bearbeitungsnummer: 0078662/2020.

Uelleben. In der Nacht vom Freitag auf Samstag wurde in das Tierheim Uelleben eingebrochen. Hier wurde ein amtlich verwahrter Hund entwendet. Die Diebe übergaben den Hund der urspünglichen Besitzerin. Am Samstagabend gegen 19:45 Uhr wurde die Polizei dann zu einem Hausfriedensbruch gerufen, hier konnte der besagte Hund mit seinem Frauchen und den Dieben festgestellt werden. Der Hund wurde der amtlichen Verwahrung wieder zugeführt. Am Sonntag gegen 08:30 Uhr meldet das Tierheim den erneuten Einbruch und Diebstahl des Hundes.

Nottleben. In der Nacht vom Freitag auf Samstag wurde in Nottleben in eine Palettenfirma eingebrochen. An einem Bürokomplex wurden ein Fensterrollo und zwei Eingangstüren aufgebrochen. Der Einbrecher entwendete Bargeld und ein Laptop. Der Sachschaden wurde vor Ort auf ca. 2.000,- Euro geschätzt. Die Polizei bitten um Hinweise unter der Bearbeitungsnummer 0078682/2020.

Gotha. Am Sonntagmorgen gegen 00:40 Uhr kam es in Gothas von-Zach-Straße zu einem lautstarken Zwiegespräch zwischen einer 35-jährigen Frau und einem 32-jährigen Mann. Ein weiterer 32-jähriger Mann wollte schlichtend eingreifen und wurde von dem streitenden Mann ins Gesicht geschlagen. Seine Verletzungen waren letztlich so stark, dass er nach Erfurt in eine Augenklinik verbracht werden musste. Die Polizei nahm vor Ort die Anzeige auf.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT