Betreuungsrechtsreform – Erste Erfahrungen aus der Praxis

0
469

15. Thüringer Betreuungstag in Gotha

Gotha (red, 25. Mai). Die Landesarbeitsgemeinschaft für Betreuungsangelegenheiten Thüringen und das Thüringer Landesverwaltungsamt richten am 19. Oktober ab 8.30 Uhr wieder den landesweiten „Thüringer Betreuungstag“ aus. Auch in diesem Jahr ist der Tagungsort das Bildungszentrum der Thüringer Landesverwaltung in Gotha.

Unter dem diesjährigen Thema: „Betreuungsrechtsreform – Erste Erfahrungen aus der Praxis“ werden etwa 180 Experten aus dem Betreuungswesen die Erfahrungen seit Inkrafttreten der Betreuungsrechtsreform am 1. Januar 2023 kritisch analysieren, austauschen und zielführend bewerten, so das Thüringer Landesverwaltungsamt.

Die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft von Heike Werner, der Thüringer Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie,  die auch ein Grußwort an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer richten wird.

Neben dem Referat „Umsetzung der Betreuungsrechtsreform – Erfolg oder Fehlstart?“ werden Mitarbeiterinnen der Stadt Jena und des Landkreises Greiz von ihren Modellprojekten zur „Vermeidung rechtlicher Betreuung durch erweiterte Unterstützung“ berichten. Darüber hinaus stehen das Konzept der unterstützten Entscheidungsfindung in der rechtlichen Betreuung und die Erfahrungen der Betreuungsvereine in Thüringen mit den neuen Anforderungen der Betreuungsrechtsreform im Fokus des fachlichen Austausches.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT