Baumpflanzungen in Gotha – samt Weihnachtsbaum

0
1180
Baumpflanzung am Mohrenquartier. Foto: Lutz Ebhardt

Baumpflanzung am „Mohrenquartier“

Oberbürgermeister Knut Kreuch hat heute den ersten Spatenstich zur Baumpflanzung im „Mohrenquartier“ vollzogen. Eingeladen hatte er dazu jene Bürgerinnen und Bürger, die bisher für die Finanzierung der Maßnahme gespendet hatten.

Gepflanzt werden zwölf mehrstämmige, rotlaubige Blutpflaumen, Prunus cerasifera ‚Nigra‘. Die Baumart zeichnet sich durch rosa Blüten im Frühjahr und besonders schmückendes dunkelrotes Laub aus.

Die Pflanzung erfolgt auf dem Grundstück des ehemaligen Hotels zum Mohren gegenüber der Skulpturengruppe. Die mehrstämmigen Bäume werden als sogenanntes „Baumquartier“ gepflanzt und werden in einem regelmäßigen Block mit gleichen Pflanzabständen gesetzt. Die Idee der Baumquartiere stammt aus dem Städtebaulichen Rahmenplan „Mohrenquartier“. Die Pflanzungen sollen mindestens teilweise über Spenden finanziert werden. Mit derzeitigem Stand sind Spenden in Höhe von 580 € eingegangen. Die Kosten für die Lieferung und Pflanzung der Bäume betragen 15.100 €. Die Maßnahme wird durch das Garten-, Park- und Friedhofsamt der Stadt Gotha geplant und betreut.

Auch weiterhin sind Spenden für Bäume willkommen. Diese können unter

Spendenkonto:
Stadtverwaltung Gotha
Kreissparkasse Gotha
IBAN: DE 91 8205 2020 0750 1001 50
BIC: HELADEF 1 GTH
Verwendungszweck: VW 48-Baumspende (sowie Anschrift der Spender zur Ausfertigung der Spendenquittung)

eingezahlt werden.

Baumpflanzung in der Spohrstraße und in der Vereinsstraße

In den Stadtteilen Gotha-Nord und Gotha-Ost, in der Spohrstraße und Vereinsstraße, werden in diesem Herbst Straßenbäume gepflanzt. Die Straßenzüge waren historisch alleeartig mit Bäumen bepflanzt, in den vergangenen Jahrzehnten mussten aus Gründen der Verkehrssicherungspflicht zahlreiche Bäume gefällt werden.

Neben der hohen Wertigkeit für die Freiraumgestaltung, die damit verbundene Erhöhung der Lebensqualität der Anwohner und der positiven Wirkung für das Stadtklima, die Anlass der Wiederbepflanzung sind, kamen auch von Seiten der Bevölkerung immer wieder Anfragen, ob eine solche Wiederbepflanzung möglich wäre.

Die Wiederbepflanzung erfolgt jetzt mit kleinkronigen Bäumen an den historischen Standorten. In der Spohrstraße werden acht Crataegus laevigata ´Paul‘s Scarlet` – Echter Rotdorn gepflanzt und in der Vereinsstraße vier Acer rubrum ‚Scanlon‘ – Rot-Ahorn ´Scanlon´.

Die Kosten für die Lieferung und Pflanzung der Bäume betragen rund 14.000 €. Die Maßnahme wird durch das Garten-, Park- und Friedhofsamt der Stadt Gotha geplant und betreut.

Gothaer Weihnachtsbaum wird aufgestellt

Das Ergebnis der Umfrage im „Rathaus-Kurier“ zum Gothaer Weihnachtsmarkt zeigte, dass die Teilnehmer mit deutlicher Mehrheit einen großen Weihnachtsbaum auf dem oberen Hauptmarkt wünschen.

Am Sonnabend, dem 18. November 2017, wird der Weihnachtsbaum auf dem oberen Hauptmarkt aufgestellt, um dort wieder weihnachtliches Flair auszustrahlen. Es ist bereits der 22. Baum, der durch die Transportfirma Eckard Stephan aus Reichenbach sowie das Garten-, Park- und Friedhofsamt der Stadt Gotha aufgestellt wird.

Der Weihnachtsbaum, wie immer eine Fichte oder auch Rottanne genannt, hat eine Höhe von ca. 15 m und kommt aus dem Privatwald der Firma DELA-FORST bei Catterfeld. Der Baum wird von dem Unternehmen gesponsert.

Festmode für Damen und Herren - EveMoje

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT