Benefizkonzert im Ekhof-Theater

0
234

Gotha (red, 25. Mai). Pfingstsamstag (4. Juni) findet ab 14 Uhr im ältesten funktionstüchtigen Barocktheater der Welt, dem 1683 eröffneten Hoftheater auf Schloss Friedenstein, ein besonderes Benefizkonzert zugunsten der Kulturstiftung Gotha statt.

Der Intendant des Ekhoftheaters Hans Adam von Studnitz hat wieder eine Gruppe fahrender Musikanten eingeladen. Dieses Mal sind es die Wechmarer Mühlenpfeiffer, die mit Dudelsack, Schalmei und Horn die schönsten Lieder erklingen lassen, die sie von ihren Reisen durch ganz Europa mitgebracht haben. Ob das dem Herrn Intendanten gefällt, damit sie ein festes Engagement am Hoftheater erhalten, werden wir erahnen können in den witzigen Texten, die der Herr von Studnitz im Zwischenspiel verlauten lässt. Vor vier Jahren haben die Wechmarer Mühlenpfeiffer schon einmal mit großem Erfolg anlässlich ihres zehnjährigen Bestehens im Ekhof-Theater gastiert, ob sie aber die Prüfung des Herrn Intendanten bestehen, wird erstmalig in einer Premiere zu erleben sein.

„Wenn ein Kunstgenuss genügt, um Kultur in Gotha zu erhalten und zu fördern, dann kann es zu Pfingsten nicht schöneres geben, als zum Konzert ins Denkmal Ekhoftheater zu kommen“ freut sich Daniela Gratz, die Geschäftsführerin der Kulturstiftung Gotha über die schöne Benefizidee für die Stiftung.

Karten für diese Veranstaltung gibt es ab sofort in der Tourist-Information und dem Gotha-adelt-Laden sowie in der Kasse des Schlosses Friedenstein zum Preis von 15 Euro pro Stück.

Spender der Kulturstiftung Gotha erhalten die Karten im Rahmen des Stifterwochenendes zum ermäßigten Preis über die Geschäftsführung der Kulturstiftung Gotha.

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT