Betrunkener in Friemar leistete Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

0
828
Symbolfoto. Foto: LPI Gotha

Landkreis (red/ots, 12. – 13. Februar, Stand 15.15 Uhr)

Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

Friemar. Am Sonntag, den 11. Februar 2024 sollte ein 37-Jähriger am frühen Abend mit einem Traktor einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Der Mann wies massive Ausfallerscheinungen auf und missachtete sämtliche Anhaltesignale. Als er nach eine Weile anhielt, wollte der Fahrer zunächst nicht aussteigen und ging sodann unvermittelt auf die Polizeibeamten los. Der 37 Jahre alte Mann musste fixiert werden und leistete derart Widerstand, sodass ein Polizeibeamter leicht verletzt wurde. Auch die angeordnete Blutentnahme konnte nur unter Zwang durchgeführt werden. Ein Drogenvortest hatte zuvor auf mehrere berauschende Mittel positiv reagiert, der Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 1,8 Promille. Im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war der Mann nicht. Mit seinem Handeln gefährdete er nicht nur sich und andere Verkehrsteilnehmer, sondern auch einen im Traktor befindlichen 16-Jährigen. Gegen den 37-Jährigen wurden mehrere Ermittlungsverfahren eingeleitet, u. a. wegen tätlichem Angriff, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Gefährdung des Straßenverkehrs, Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. (ah)

Weitere Meldungen:

Kollision mit Kind

Ohrdruf. Heute Morgen (13. Februar) befuhr ein 57-jähriger Fahrer eines Lkw einen Kreisverkehr in der Suhler Straße, während eine 6-jährige Fahrradfahrerin die Fahrbahn vor dem Kreisverkehr überquerte. Diese übersah der 57-Jährige offenbar und stieß mit dem Mädchen zusammen. Die 6-Jährige wurde durch den Zusammenstoß verletzt und kam in ein Krankenhaus. (jd)

Einbruch in Schule – Zeugensuche

Tambach-Dietharz. In ein Schulgebäude in der Burgstallstraße drangen ein oder mehrere Unbekannte gewaltsam ein. Aus dem Inneren des Objektes wurden anschließend unter anderem mehrere Laptops entwendet. Weiterhin wurde ein Sachschaden in Höhe von circa 1.500 Euro verursacht. Die Tat wurde in der Zeit zwischen gestern, 14.00 Uhr und heute Morgen, 06.10 Uhr verübt. Hinweise zum Sachverhalt nimmt die Polizei Gotha unter 03621-781124 (Bezugsnummer: 0039438/2024) entgegen. (jd)

Zu schnell

Gotha. Die Polizei führte in der zurückliegenden Nacht Geschwindigkeitskontrollen in der Salzgitterstraße durch. Die dort zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt 50 km/h. Ein Fahrzeugführer passierte die Messstelle mit 117 km/h. Den Fahrzeugführer erwarten
700 Euro Bußgeld, zwei Punkte im Fahreignungsregister sowie drei Monate Fahrverbot. (jd)

Weitere Polizeimeldungen sind auch unter https://www.presseportal.de/blaulicht/l/thueringen nachlesbar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT