Die Polizeiberichte vom Wochenende

0
909
Symbolfoto. Foto: LPI Gotha

Landkreis (red/ots, 7. – 8. Oktober , Stand 9.15 Uhr)

Einbruch in Firma – Zeugen gesucht

Gotha. Unbekannte brachen am Freitagabend in eine Firma in der Kindleber Straße ein. Der Tatzeitraum erstreckt sich von 19.00 Uhr bis 00.00 Uhr. Durch die Täter wurden Werkzeuge sowie Garten- und Baugeräte im Gesamtwert von 50.000 Euro entwendet. Der entstandene Sachschaden ist noch nicht bezifferbar. Die Kriminalpolizei Gotha hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Gotha unter der Telefonnummer 03621/781124 (Bezugsnummer 0262352/2023) zu melden. (ml)

Auto zerkratzt und Spiegel abgetreten – Zeugen gesucht

Waltershausen. Im Zeitraum vom Dienstag, 03.10.2023, 17.30 Uhr bis zum Samstag, 07.10.2023, 10.00 Uhr zerkratzten Unbekannte die komplette linke Fahrzeugseite an einem in der Gerbergasse geparkten Mazda. Unweit vom Parkplatz des Mazda wurde zudem der linke Außenspiegel an einem Peugeot abgetreten. Der entstandene Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich auf 5.250 Euro. Sachdienliche Hinweise werden unter der Bezugsnummer 0262051/2023 (Tel. 03621/781124) erbeten. (ml)

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Ohrdruf. Ein noch unbekanntes Fahrzeug verunfallte am Samstagvormittag im Zeitraum von 09.30 Uhr bis 11.30 Uhr auf einen Supermarktparkplatz in der Suhler Straße mit einem Pkw Opel. Nach der Kollision mit dem geparkten Opel verließ der Verursacher pflichtwidrig die Unfallstelle. Der entstandene Sachschaden am Pkw des 33-jährigen Geschädigten beläuft sich auf 5.000 Euro. Sachdienliche Hinweise werden unter der Bezugsnummer 0262132/2023 (Tel. 03621/781124) erbeten. (ml)

Unter Drogeneinfluss gefahren

Gotha. Am Samstagvormittag leitete die Polizei Gotha ein Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen einen 36-Jährigen nach einem Verstoß gegen das Straßenverkehrsgesetz ein. Zuvor war der Mann in der Ludwig-Jahn-Straße angehalten worden. Im Rahmen der Verkehrskontrolle wurde ein Drogenvortest mit dem Hyundai-Fahrer durchgeführt. Dieser reagierte positiv auf die Einnahme von THC. Nach der erfolgten Blutentnahme im Krankenhaus wurde dem Fahrer die Weiterfahrt untersagt. (ml)

Von der Fahrbahn abgekommen – Kollision mit Leitplanke

Gamstädt. Eine 41-jährige Peugeotfahrerin kam am Freitagnachmittag auf der Bundesstraße 7 zwischen dem Abzweig Grabsleben und Gamstädt nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Leitplanke. Die 41-jährige Fahrerin und ihr ebenfalls im Fahrzeug befindliches Kleinkind blieben bei dem Unfall unverletzt. Die Leitplanke wurde auf einer Länge von 120 Metern beschädigt. Der entstandene Sachschaden am Pkw sowie an der Leitplanke beträgt 4.000 Euro. (ml)

Ohne Führerschein unterwegs

Gotha. Am Freitagabend gegen 20.30 Uhr fiel einer Streife ein BMW auf, welchen sie unmittelbar darauf einer Kontrolle unterzogen. Die 35-jährige Fahrzeugführerin konnte auf Verlangen keinen Führerschein vorweisen. Ein Drogenvortest verlief zudem positiv auf verschiedene Betäubungsmittel. Die Frau, welche aus dem Bereich Schmalkalden stammt, musste die Beamten zur Blutentnahme begleiten. Den Fahrzeugschlüssel stellten die Beamten sicher, da auch ihr Begleiter einen Führerschein nicht sein eigen nennen kann. (ri)

Buntmetall entwendet – Zeugen gesucht

Leina. Noch unbekannte Täter entwendeten im Tatzeitraum vom Montag, 25.09.2023, 18.00 Uhr bis zum Freitag, 06.10.2023, 14.00 Uhr knapp 1.000 Meter Kupferkabel von einem Firmengelände in der Straße Lange Seite. Der Wert des entwendeten Buntmetalls wird auf 3.500 Euro geschätzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 200 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Gotha unter der Telefonnummer 03621/781124 (Bezugsnummer 0261615/2023) zu melden. (ml)

Alkohol – ein schlechter Begleiter

Gotha. Ein 23-jähriger Gastarbeiter aus Rumänien hatte wohl am Freitagabend einen über den Durst getrunken und war nicht mehr Herr seiner Sinne. Wild schreiend und mit freiem Oberkörper lief er durch Dachwig und machte sich an abgeparkten Fahrzeugen zu schaffen. Er trat gegen einen Mercedes und verursachte dabei Sachschaden in Höhe von ca. 500 EUR. Aufmerksame Anwohner konnten ihn bis zum Eintreffen der Polizei von weiterem Vandalismus abhalten. Der junge Mann, welcher sich kaum beruhigen ließ, musste die Beamten zur Polizei begleiten, wo er sein Gemüt bis zum Morgen abkühlen konnte. Ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung folgt auf dem Fuße.

In Waltershausen wurde einem 26-jährigen Mann der Alkohol- und Drogenkonsum zum Verhängnis. Er suchte in der Nacht von Freitag zu Samstag einen Bekannten auf und geriet in der weiteren Folge mit diesem in Streit. Im Zuge dessen verletzte der 26-Jährige eine Person mit einem Messer leicht, schlug auf eine weitere Person ein und beschädigte mehrere Gegenstände in der Wohnung des Bekannten. Gemeinsam konnte man ihn aus der Wohnung befördern. Sodann vor dem Haus schlug er gegen die Eingangstür und zerstörte die Verglasung. Hierbei verletzte sich der Täter so schwer an der Hand, dass er in einem nahegelegenen Klinikum stationär aufgenommen werden musste. Es wurden Strafverfahren u.a. wegen gefährlicher Körverletzung, Bedrohung und Sachbeschädigung eingeleitet. (ri)

 

 

 

 

 

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT