Fussballzeitreise – der Verein aus Bad Tabarz macht sich fit für die Zukunft

0
615
Der Verein und Horst Eckel (Ehrenmitglied). Foto: Die Fotos sind von der Fussballzeitreise e.V.

Der Fussballzeitreise e.V. aus Bad Tabarz startet mit vielen neuen Mitgliedern in die Zukunft. Seit 4 Jahren besteht der Verein und man kann mit Stolz sagen, wir haben viel erreicht!

Welcher Verein kann schon von sich behaupten, Uwe Seeler mit seiner Traditionsmannschaft als Schirmherren zu haben!? Oder einen Nachwuchsförderpreis ins Leben gerufen zu haben? Wir haben diesen Preis zusammen mit dem Thüringer Fußball Verband kreiert. Hier zeichnen wir jedes Jahr besonders engagierte junge Menschen und deren Vereine aus.

Die Basis des Vereins ist die beliebte 1. Fußballausstellung Thüringens mit Deutscher Fußballgeschichte und ihren einzigartigen Memorablien. Sie ist das Zugpferd des Vereins und der Magnet für viele Besucher aus ganz Deutschland.Deshalb ist es nicht verwunderlich, das es deutschlandweit Fussballzeitreisende gibt. Es ist sogar geplant, die Fussballzeitreise in Nordrhein Westfalen und Baden Württemberg aufzubauen.

Unserem Aufruf: Werde auch Du Mitglied bei der Fussballzeitreise! sind schon viele gefolgt. So haben wir neue Mitstreiter aus Wangen/Allgäu, Schwerin/ Mecklenburg Vorpommern, Thüringen und sogar aus Ungarn dazu gewonnen. Eins unserer neusten Thüringer Mitglieder ist Uwe Keith, Geschäftsmann aus Arnstadt. Er ist Vorsitzender des Bratwurstmuseum in Holzhausen und meinte, Bratwurst und Fußball gehören zusammen. So wurde Uwe Keith Mitglied bei der Fussballzeitreise. Auch hier werden in den nächsten Wochen Gespräche stattfinden, die zukunftsorientiert sein werden.

Der Verein läd jedes Jahr Fußballidole zu Talkrunden ein. Viele dieser prominenten Sportler konnte der Verein als Ehrenmitglieder gewinnen. Unter ihnen ist Hansi Müller, Europameister von 1980 und Jürgen Heun, Rekordtorschütze des FC Rot-Weiß Erfurt und nun, ja nun sogar einen Weltmeister von 1954. Horst Eckel und seine Mannschaft haben Großes erreicht, als das Finanzielle im Fußball noch nicht im Vordergrund stand. Die Weltmeisterschaft von 1954 hat es den Fussballzeitreisenden besonders angetan. Wir sind nun sehr glücklich, vor ein paar Tagen von Horst Eckel die Zusage zur Ehrenmitgliedschaft bekommen zu haben und natürlich ist man regelrecht euphorisch, da noch in diesem Jahr der Besuch des Weltmeisters in Bad Tabarz ansteht. Weiter können wir mit stolz sagen, auch seine Tochter Dagmar ist Ehrenmitglied geworden und es wird zukünftig eine besondere Zusammenarbeit geben.

Wir erinnern uns in solchen bedeutenden Momenten, immer wieder an Karl Heinz Wedow. Er war ein Gründungsmitglied und Ehrenvorsitzender der Fussballzeitreise. Leider verstarb er in diesem Jahr. Er hat voller Stolz gesehen, wie sich das Projekt in Bad Tabarz in kürzester Zeit entwickelt hat. Deshalb hören wir heute noch seine Worte sagen: „Wo geht das alles noch hin?!“

Werde auch Du Mitglied! Mehr zu uns unter www.fussballzeitreise.de

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT