Gesangsschülerin der Kreismusikschule „Louis Spohr“ nimmt am Jugendwettbewerb „Beethoven Bonnensis“ teil

0
751
Bild: Adobe Stock

Gesangsschülerin unter Top 13 bei Beethoven Bonnensis

Aus vielen Bewerbungen aus ganz Deutschland hat es Xenia Skorupa, Gesangsschülerin der Kreismusikschule „Louis Spohr”, geschafft, sich für den Wettbewerb „Beethoven Bonnensis” zu qualifizieren. Wie der Name es schon vermuten lässt, liegt der inhaltliche Schwerpunkt des bundesweiten Jugendwettbewerbs auf dem Komponisten Beethoven.
Wer am Wettbewerb teilnehmen möchte, muss sich zuvor mit einem Video bewerben. Das hat auch Xenia Skorupa gemacht und dabei mit ihrem Können überzeugt: Sie wurde zur ersten Wettbewerbsrunde von „Beethoven Bonnensis” am 28. Oktober nach Bonn eingeladen.
Der Wettbewerb ist für alle Instrumentengruppen ausgeschrieben und umfasst sowohl Solo- als auch Ensemblewertungen. „Die Hürde ist also besonders groß, da nicht zwischen den unterschiedlichen Wettbewerbsbeiträgen differenziert wird”, erklärt Xenias Gesangslehrer Matthias Friedel. Trotz der hohen inhaltlichen und künstlerischen Anforderungen schaffte Xenia den Sprung in die Gruppe der nur 13 bundesweit zugelassenen Starter:innen. „In Bonn überzeugte sie die Jury mit einer sehr guten Leistung. Auch wenn sie leider nicht den Einzug in das große Finale am 18. November geschafft hat, kann Xenia sehr stolz auf ihre Leistung sein”, so Matthias Friedel.

H&H Makler

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT