Jusos des Landkreises beschließen kostenfreies Schülerticket und wählten Vorstand neu

0
438

Am Wochenende versammelten sich die Jusos des Landkreises Gotha im Gothaer Tivoli und wählten ihren Vorstand für die nächsten zwei Jahre.

Der alte Vorsitzende ist auch der neue. Philipp Kästner aus Crawinkel wurde mit 61,5 Prozent im Amt bestätigt. Ihm zur Seite stehen Louisa Klopfleisch aus Schönau v.d.Walde und Maximilian Opitz aus Friedrichroda als Stellvertreter.

Der Wahl des Vorsitzenden war eine kritische Debatte über die Vorstandsarbeit voraus gegangen. Diese wurde von insbesondere älteren Jusos als nicht ausreichend bezeichnet. Um in den nächsten zwei Jahren die Arbeit effektiver zu organisieren wurden mit Frieder Eccarius und Sebastian Harz (beide aus Gotha) zwei altgediente und erfahrene Jusos als Beisitzer in den Vorstand gewählt. Um auch die Interessen der Neumitglieder angemessen zu vertreten, gehören nun auch Felix Funke aus Güntersleben-Wechmar sowie Nico Milz aus Gräfenhain als Beisitzer zum Vorstand.

Ferner wurden Anträge diskutiert und verabschiedet. Diese Anträge fordern die volle Kostenübernahme für die Monatstickets im Schülertransport. Bisher werden diese ab Klasse 11 nicht mehr voll durch den Landkreis übernommen. Des Weiteren wollen die Jusos, dass in allen öffentlichen Einrichtungen des Landkreises und in der Stadt Gotha öffentliche W-Lan-Hotspots eingerichtet, sowie mindestens fünf Ladesäulen für Elektroautos in der Stadt Gotha aufgestellt werden, die nachweislich mit nachhaltigem und ökologischen Strom gespeist werden sollen.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT