Matthias Hey empfing Staatssekretär für Besuch in Gothaer Forschungsbibliothek

0
339

Begeistert und beeindruckt zeigte sich Thüringens neuer Staatssekretär Carsten Feller bei einem Besuch am Freitag in Gotha von den Sammlungsbeständen der Forschungsbibliothek auf Schloss Friedenstein. Gothas Landtagsabgeordneter Matthias Hey hatte ihn in seiner Zuständigkeit für Wirtschaft, Wissenschaft und digitale Gesellschaft eingeladen, damit sich Feller einen Eindruck über die Größe und Bedeutung der Einrichtung machen konnte. Und eine Pressemitteilung schrieb er auch. Darin heißt es:

Begleitet vom Kanzler der Universität Erfurt, Dr. Jörg Brauns, und Matthias Hey wurden dem Staatssekretär von Bibliotheksdirektorin Frau Dr. Kathrin Paasch nicht nur sehr seltene und jahrhundertealte Drucke präsentiert – viele Informationen gab es auch zu den Sicherungsarbeiten, die durch statische Probleme im Ostturm des Schlosses einen möglichen Umzug hunderttausender Bücher erfordern würden.

Die Einladung des Staatssekretärs ist von Hey bewusst ausgesprochen worden – in der kommenden Woche wird in der Landesregierung erstmals mit allen Ministern über den derzeit vieldiskutierten Staatsvertrag zur Gründung einer Bund-Länder-Stiftung gesprochen, zu dem auch das gesamte Barocke Universum Gotha mit Schloss, Park und Orangerie gehören soll.

„Die Forschungsbibliothek ist ein zentraler Bestandteil der Gothaer Sammlungen und könnte in der neuen Stiftung aufgewertet werden, wenn es gelingt, sie zum Bestandteil des Staatsvertrags werden zu lassen“, so Hey, „und ich bin überzeugt: Wer diese Bibliothek erst einmal gesehen hat, kann auch ihren unschätzbaren Wert viel besser einordnen, und das hat bei Carsten Feller heute absolut funktioniert.“

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT