Mission Play-Offs: Junior Rockets wollen Heimsieg gegen Hannover

0
83

Am kommenden Sonntag, 9. Dezember, wollen die BIG Junior Rockets Gotha ihren zweiten Sieg in der JBBL-Relegation. Ab 13 Uhr treten sie in der Sporthalle der Berufsschule in der Kindleber Straße gegen TK Hannover an. Die Nachwuchsraketen spielen klar auf Heimsieg, denn immerhin sind die Play-Offs über die Relegation noch möglich.

In den Play-Offs der JBBL (U16-Bundesliga) können sie sich mit den besten Teams Deutschlands messen. „Und das ist das Ziel“, erklärt Trainer Peter Krautwald. Über die Play-Offs wird der Titel ausgespielt und die beste U16-Mannschaft im Bundesgebiet bestimmt.

„Die Hannoveraner sind eine sehr junge Mannschaft. Dennoch haben sie Jungs mit viel Talent“, weiß der Coach. „Es ist ganz einfach: In der JBBL gibt es keine leichten Spiele. Das ist eben der Unterschied zu den Ligen in Thüringen“, fährt Peter Krautwald fort.

Aktuell nehmen die Niedersachsen den siebten und damit vorletzten Platz der Relegationstabelle ein. Die Junior Rockets stehen auf dem zweiten Rang. „Hannover weist recht schwankende Ergebnisse vor. Einerseits haben sie mit 60 Punkten deutlich gegen Chemnitz, andererseits nur knapp gegen Friedenau verloren“, berichtet der Nachwuchstrainer. Krautwald weiter: „Für uns ist die Marschrichtung klar. Wir müssen von Anfang an konstant und konzentriert spielen!“

Bisher ist unklar, ob Sven Belzer spielen kann. Er musste bereits die vergangene Partie gegen Braunschweig wegen Rückenproblemen aussetzen. „Sein Einsatz wird sich wohl erst am Tag vor dem Spiel entscheiden“, meint Krautwald.

Natürich hoffen Spieler wie Trainer auf viel Unterstützung in der Berufsschulhalle in Gotha-Ost. Ein Sieg am Sonntag würde den wichtigen zweiten Platz in der Tabelle festigen. Die beiden besten Mannschaften der Relegationsgruppe dürfen im weiteren Saisonverlauf an den Play-Offs teilnehmen.

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT