Neue Großspende für das Kamelienhaus in der Orangerie Gotha

0
226

Beim geplanten Neubau eines Kamelienhauses können die Orangerie-Freunde in Gotha und die Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten einen weiteren Erfolg verbuchen, wie Matthias Hey informiert:

Wieder hat sich ein anonymer Großspender gemeldet und ist bereit, eine stattliche vierstellige Summe für das ambitionierte Vorhaben in der Orangerie Gotha bereitzustellen. Bei Jens Scheffler, Gothas Parkverwalter und seit Jahren u.a. bei den winterlichen Sonderführungen zur Kamelienblüte engagiert, sprach ein älterer Herr aus Gotha vor, um das Projekt zu unterstützen.

„Ohne Vorwarnung legte er mir lächelnd einen Umschlag auf den Tisch und bat, nachzuzählen“, schildert Scheffler die ungewöhnliche Begegnung, „Ich war erstaunt und begeistert, denn es waren viertausend Euro im Umschlag.“ Der Spender, der mit Namen nicht öffentlich genannt werden möchte, legte daraufhin einen zweiten Umschlag dazu – darin wiederum viertausend Euro.

Mit diesen achttausend Euro ist es gelungen, binnen weniger Wochen zwei Großspenden für den Bau des Kamelienhauses zu gewinnen, das zukünftig den seltenen und wertvollen Pflanzbestand der Kamelien in der Orangerie Gotha beherbergen soll.

Die drei Kamelienfreunde Gernot Harnisch, Matthias Hey und Jens Scheffler, die seit 2011 für den guten Zweck sammeln, bedanken sich ebenso wie der Vorstand des Fördervereins Orangerie-Freunde Gotha e.V. herzlich für diese und alle anderen bisher eingegangen Spenden. Die Drei sind zuversichtlich, dass die restlichen siebzehntausend Euro für das Projekt in kurzer Zeit auch noch eingeworben werden und sehen freudig einem möglichen ersten Spatenstich für das Kamelienhaus in naher Zukunft entgegen.

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT