Physik-Unterricht im Heizkraftwerk

0
1488
Foto: Stadtwerke Gotha GmbH

Anschauungsunterricht im Fach Physik erhielten am 27.06.2018 Gothaer Schülerinnen und Schüler der Regelschule Conrad Ekhof Gotha im Heizkraftwerk Gotha-West der Stadtwerke Gotha GmbH in der Waltershäuser Straße 98a. Insgesamt 12 Neuntklässler bekamen in einer Führung Einblicke in die Funktionsweise des Kraftwerks.

Woher kommt Strom und Wärme? Von dieser Frage ausgehend führte Bernd Bodlin, Kraftwerksleiter der Stadtwerke Gotha GmbH, die Gothaer Schülerinnen und Schüler durch das Werk und erklärte anschaulich an Gasmotoren und -kesseln, wie die Energie gewonnen und umgewandelt wird. „Der große Motor erbringt eine Leistung, die vergleichbar ist mit einem ICE-Zug“, sagte Bodlin, um den 15- und 16-jährigen eine genaue Vorstellung von der Kraft der großen Maschine zu geben. Der Lernrundgang beinhaltete auch die Themen Umweltschutz und Energieeffizienz ebenso wie die Sicherheit des Kraftwerkes.

Für die Jahrgangsstufe fand der Unterricht der besonderen Art im Rahmen ihrer Physikstunde statt. Das Thema Energie wurde bereits behandelt, verriet Lehrer Paul Zerbe. „Für die Jugendlichen ist es spannend, dass sie das Gelernte noch einmal veranschaulicht bekommen und konkrete Fragen stellen können.“ Dabei interessierte die Schülerinnen und Schüler aus Gotha das Thema Elektromobilität besonders und wie zukünftig Auto gefahren wird. Der 15-jährige Florian Knoll freute sich im Anschluss an die Führung, dass seine Frage beantwortet wurde, wie Energieerzeugung funktioniert. „Mich interessiert das Thema sehr und ich freue mich über die umfassende Erklärung“, bedankte sich der Schüler bei Bernd Bodlin.

Etwa 10 Schulklassen im Jahr nutzen die Möglichkeit, den Physikunterricht zu erweitern und besichtigen das Heizkraftwerk Gotha-West. Neben Schulklassen gewährt die Stadtwerke Gotha GmbH auch gerne Delegationen, Unternehmen und Vereinen Einblicke in die Strom- und Wärmeversorgung und steht für Führungen offen.

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT