Schipanski besucht Bushido

0
406

Beeindruckt von den sportlichen Erfolgen zeigte sich der heimische Bundestagsabgeordnete Tankred Schipanski (CDU) kürzlich bei seinem Besuch im Gesundheits-, Reha- & Fitness-Club Bushido in Waltershausen.

Allein beim vergangenen internationalen U21 Randori erzielten die Karate-Sportlerinnen und Sportler insgesamt vier Mal Gold, drei Mal Silber und acht Mal Bronze. Ein weiterer großer Erfolg war der 18. Deutsche Meistertitel im Einzel des Karatekas Noah Bitsch. Doch dieser Erfolge gehen große Anstrengungen voraus, wie Ali Moosavi vom Sportclub Bushido weiß. So trainieren die Geschwister Noah und Jana Bitsch, die beide Mitglied der Karate-Nationalmannschaft sind, regelmäßig. Dafür sind die Bedingungen im Gesundheits- Reha- & Fitness-Club Bushido optimal. Doch auf für Freizeitsportler und Ausgleichsuchende hält das Sportzentrum viel bereit: Auf etwa 1.000 Quadratmetern beispielsweise eine Saunalandschaft, einen großen Fitnessraum, zwei Gruppenfitnessräume, Rehabilitationssport, Karate, Tai-chi und Präventionskurse. Darüber hinaus gibt es Osteoporose-, Arthrose- und Rehabilitationsgruppen sowie Rehabilitationssport. „Das Gesundheits- Reha- & Fitness-Club Bushido bietet zahleiche sportliche Möglichkeiten für Jung und Alt. Doch vor allem sind es die Erfolge im Leistungssport, die beeindrucken. Ich bin stolz, dass mit Jana und Noah Bitsch gleich zwei Sportler aus dem Landkreis Gotha unser Land in der Deutschen Nationalmannschaft bei internationalen Karatewettkämpfen vertreten“, unterstrich Schipanski abschließend.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT