SPD im Landkreis Gotha will Georg Maier als Landeschef der Partei

0
611
Innenminister Georg Maier spricht Steffen Grimm die Belobigung im Beisein von Antje Hochwind, Landrätin des Kyffhäuserkreises,aus. Foto: TMIK/Torsten Stahlberg

Der SPD-Kreisverband Gotha favorisiert Georg Maier als Nachfolger von Wolfgang Tiefensee an der Spitze der Thüringer SPD. Dies bekundete der Gothaer SPD-Kreisvorsitzende in einer Pressemitteilung. Darin heißt es:

Vergangene Woche haben die SPD-Landräte aus Thüringen bereits deutlich gemacht, dass sie Maier sich als nächsten Vorsitzenden des Landesverbandes wünschen. „Den Vorschlag der Landräte können wir nur unterstützen. Es würde uns freuen, wenn Georg Maier kandidiert. Wir unterstützen ihn mit allen Kräften!“ gibt sich Peter Leisner, Kreisvorsitzender der SPD im Landkreis Gotha kämpferisch.

Zur Person: Georg Maier ist Landtagsabgeordneter im südwestlichen Landtagswahlkreis des Landkreises Gotha und seit 2017 Thüringer Minister für Inneres und Kommunales. Zuvor war er Staatssekretär im Thüringer Wirtschafts- und Wissenschaftsministerium.
Maier wohnt in Friedrichroda, sitzt im Kreistag und Stadtrat.

Die Spitze der Thüringer SPD wird im November 2020 neu gewählt. „Bis dahin ist zwar noch Zeit, dennoch ist ein klares Signal in die Partei und die Öffentlichkeit gut, dass die SPD in Thüringen mit starken Persönlichkeiten mitmischt“, macht Leisner deutlich.

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT