Straßen für das Monopoly Gotha stehen fest

0
1651
Das neue Monopoly-Gotha. Bild: red

Voting beendet – Mehr als 26.000 Stimmen wurden abgegeben

Die Menschen aus Gotha und Umgebung haben sich entschieden: Endlich steht fest, welche der mehr als 200 vorgeschlagenen Straßen es auf die Monopoly Gotha Edition geschafft haben. Ausgewählt werden konnte von A wie Audastraße über H wie Hauptmarkt und M wie Marktstraße bis Z wie Zeppelinstraße. Doch auf dem Spielfeld ist nur Platz für 22 Straßen. Das Geheimnis, welche Straßen sich einen Platz auf dem berühmten Spielbrett ergattern konnten, wird aber erst zur Präsentation des Spiels im vierten Quartal 2024 gelüftet. So lange müssen sich die Gothaerinnen und Gothaer noch gedulden. Soviel sei verraten: Der Spitzenreiter der Abstimmung kommt auf mehr als 700 Stimmen.

Monopoly Gotha Edition jetzt schon ein Renner
Unterdessen ist das Monopoly jetzt schon ein Renner: „Wir haben mehr als 3.500 Vormerkungen vorliegen und bereits viele Anfragen von Buch- und Spielwarenhändlern aus der Residenzstadt erhalten, die das Spiel verkaufen wollen“, so Florian Freitag von der Agentur polar 1, die das Spiel in Zusammenarbeit mit dem Düsseldorfer Spieleverlag Winning Moves realisiert. Die Macher um Florian Freitag freuen sich über ein anhaltend hohes Interesse am Spiel: „Mit Berichten in Zeitungen, im Fernsehen, dem Radio und den sozialen Medien wurde das Thema aufgegriffen. Viele Einwohnerinnen und Einwohner haben auch Vorschläge gemacht, welche Sehenswürdigkeiten ihrer Meinung nach auf das Spielfeld gehören. Insgesamt wurden mehr als 26.000 Stimmen abgegeben. So eine hohe Resonanz hätten wir nie erwartet“, so Freitag weiter. Er sich sicher, dass vor dem
Hintergrund der Feierlichkeiten zum 1250-jährigen Bestehen Gothas das Interesse am Spiel noch einmal steigen wird.

Originale der Stadt sind mit dabei – Straßenpaten gesucht
Viele Institutionen und Unternehmen, die aus Gotha nicht wegzudenken sind, möchten sich am Monopoly Gotha aktiv beteiligen. „Dazu werden aktuell intensive Gespräche geführt, denn schließlich soll alles, was Gotha ausmacht, aufs Spielfeld kommen. Und dazu zählen auch bekannte Unternehmen und Institutionen aus der Stadt“, berichtet Florian Freitag. Interessenten können sich bei den Machern des Monopoly Gotha melden – oder unter www.gotha-spiel.de/partner. Darüber hinaus soll unter anderem eine repräsentative Auswahl an Sehenswürdigkeiten und Fotomotiven der Stadt auf Spielkarton und Spielbrett abgebildet werden.

Mehr Informationen zum Spiel gibt es unter http://www.gotha-spiel.de/

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT