Streubel zieht ins KunstForum ein

0
140
©VG Bild-Kunst Bonn, 2021

Gotha (red, 12. Mai). „Was lange währt, wird endlich gut!“ – anlässlich des 100. Geburtstages von Kurt W. Streubel gedenkt die Stadt Gotha von Mai bis September dem Schaffen des Künstlers mit einer großen Ausstellung im KunstForum, die seine Rolle in der deutschen Kunstgeschichte beleuchten soll, berichtet die Stadtverwaltung Gotha.

Für die Ausstellung werben ab morgen Vormittag zwei Banner an der Fassade des historischen Rathauses. Damit zieht der Künstler, der fast vier Jahrzehnte am Gothaer Hauptmarkt 14 wohnte, ins erste Haus am Platz ein. „Mit der Retrospektive wird die Stadt Gotha dem Werk und dem Wirken dieses besonderen Künstlers gerecht und ich bin überzeugt, dass sich Streubels Position im kulturellen Gedächtnis unserer Stadt mit dieser Schau verändern wird“, so Oberbürgermeister Knut Kreuch.

Aufgrund der aktuellen Thüringer Corona-Verordnung kann das KunstForum Gotha derzeit noch nicht für den Besucherverkehr öffnen. Daher wird es ab dem 14. Mai – dem Tag des 100. Geburtstages von Kurt W. Streubel – möglich sein, die Ausstellung zunächst virtuell unter www.kunstforum-gotha.de zu besichtigen.

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT