Frauenförderpreis geht nach Gräfentonna

0
364
Blumen kommen immer gut an — allerdings trug Onno Eckert in Gräfentonna einen Anzug und der Blumenstrauß war definitiv größer: Leider gibt es davon aber kein Bild, weshalb wir in die Medienkiste gegriffen haben: Foto: aliceabc0/Pixabay

Landkreis (red/aw, 17. März). Vor 28 Jahren beschloss der Kreistag des Landkreises Gotha, den Frauenförderpreis auszuloben. Er wurde bis 2005 jährlich und seitdem alle zwei Jahre verliehen. Mit ihm ausgezeichnet werden Persönlichkeiten, Initiativen oder Projektgruppen, die sich die Verbesserung der Lebenssituation von Frauen in der Region zum Ziel gesetzt haben.

Der 2020er-Preis musste verschoben werden und wurde nun nachgeholt: Die Frauen der Ortsgruppe Gräfentonna des Demokratischen Frauenbunds bekamen ihn überreicht.

Die Gruppe besteht seit 1994 und zählt 36 Mitglieder. Dem Vorstand gehören Irene Klingenberg, Sigrun Halle, Gabriele Koch und Waldtraut Konitzer an, die im Ort geschätzt werden.

Die Ortsgruppe bereichert das gesellschaftliche Leben im Nordkreis und zeichnet für verschiedene Veranstaltungen und Aktivitäten von und für Tonnaer Frauen, insbesondere Seniorinnen, verantwortlich. Dazu zählen die ehrenamtliche Organisation von wöchentlichen Treffs für Tonnaer Seniorinnen, monatliche Treffs für Frauen, wöchentliche Frauenfrühstücksrunden, wöchentliche Seniorengymnastikeinheiten, Kegelnachmittage oder -abende sowie weitere Angebote im Laufe des Kalenderjahres wie beispielsweise Wanderungen, Fahrradtouren, Busfahrten oder der Besuch regionaler Kulturveranstaltungen.

Neben dem geselligen Zusammensein organisieren die Frauen auch immer wieder thematische Veranstaltungen, beispielsweise bei Gesprächsrunden mit Landes- oder Kommunalpolitikern zur Entwicklung des Ortes, zu gesundheitlichen Fragen mit der Apothekerin oder Physiotherapeuten oder Vorträge zu Fragen zu Natur und Umwelt.

Für die Ortsgruppe ist die Zusammenarbeit und Unterstützung anderer ortsansässiger Vereine, der Schule oder der Kindergärten bei der Organisation von Veranstaltungen im Ort selbstverständlich.

All die genannten Punkte machen die Ortsgruppe Gräfentonna des Demokratischen Frauenbunds zu einem wichtigen sozialen Akteur im gesellschaftlichen Zusammenleben in der Gemeinde Tonna.

Landrat Onno Eckert hat den Preis, der mit 1.500 Euro dotiert ist, wegen der noch immer geltenden coronabedingten Einschränkungen im Rahmen eines Frauenfrühstücks an die Gruppe überreicht.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT