Gothaer in europäischen Gremien

0
309

Gotha (red, 29. März). In der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover tagte die die Deutsche Sektion des Rates der Gemeinden und Regionen Europas (RGRE).
Dieser europäischen Organisation der Städte und Gemeinden war mit Beschluss des Stadtrates B 167/21 vom 28. April 2021 die Stadt Gotha beigetreten.
Auf Vorschlag des Deutschen Städtetages wurde Gothas OB Knut Kreuch in das Präsidium des Rates gewählt.
Dem Präsidium gehören 12 ordentliche und zwölf stellvertretende Mitglieder an.
Kreuch wurde Stellvertreter seines Karlsruher Amtskollegen Dr. Frank Mentrup. Gleichzeitig wurde Oberbürgermeister Kreuch auch als Stellvertretendes Mitglied in den 18-köpfigen Europäischen Hauptausschuss gewählt. Knut Kreuch ist der einzige Thüringer Kommunalpolitiker im höchsten kommunalen europäischen Spitzenverband.

Auf Vorschlag der Fraktionen des Stadtrates Gotha wurden an diesem Tag auch Sophie Erdmann, die stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE im Stadtrat, in den aus 82 Mitgliedern bestehenden Arbeitsausschuss für kommunale Entwicklungszusammenarbeit gewählt.

Marcel Andreß (Fraktion SPD/FDP im Stadtrat) ist nun eines der 79 Mitglieder des Deutsch-Polnischen Arbeitsausschuss gewählt. Auch hier geschah dies auf Vorschlag der Fraktionen des Stadtrates Gotha.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT