Auftakt für das 2. Kreativ-Menü der Bürgerstiftung am 14. Februar

0
574

Was können Ehrenamtliche eigentlich alles leisten? Die Kulturberatung der Bürgerstiftung Jena bietet zum 2. Mal das Kreativ-Menü an, um auf die Erfordernisse der Vereine und Engagierten einzugehen und die Vereinslandschaft weiter zu entwickeln. Auftakt des Angebotes ist der 14. Februar. Die Ergebnisse der Zusammenarbeit werden am Abend des 2. März präsentiert.

Beim Kreativ-Menü der Bürgerstiftung Jena stellen Unternehmen der Kreativbranche ihr Know-how in einer 8-Stunden-Arbeitssession gemeinnützigen Organisationen zur Verfügung. Dank dieser „Kompetenzspende“ können Stärken gebündelt werden und die Vereine gezielt eigene Problemstellen anpacken und Hürden überwinden. Die Nachfrage seitens der Vereine nach der graphischen Gestaltung von Flyern und Plakaten, aber auch nach der Entwicklung einer Strategie für den eigenen Öffentlichkeitsauftritt im Bereich sozialer Medien war dabei besonders groß. Organisatorin Jana George erläutert: „In den Bewerbungsbögen zum Kreativ-Menü zeigte sich, dass die Vereine zeitlich, personell und finanziell oft an ihre Grenzen stoßen, wenn sie ihre Veranstaltungen medienwirksam bewerben wollen. Häufig fehlt es an professionell gestalteten Vorlagen, die bei Bedarf einfach angepasst werden können. Oder das Wissen um den gezielten Einsatz von Facebook und Co. ist nur ungenügend vorhanden.“ Die diesjährige Organisatorin des Kreativ-Menüs freut sich über die große Anzahl Kreativer, die gewonnen werden konnte, um die Veranstaltung so vielfältig zu gestalten.

Insgesamt neun Projektteams läuten nun den Auftakt des Kreativ-Menüs 2017 ein. In seinem zweiten Jahr hat sich das Angebot merklich vergrößert: Statt sechs Plätzen wie im Vorjahr konnten dieses Mal zehn Plätze an gemeinnützige Jenaer Vereine und Initiativen vergeben werden.

Darunter findet sich auch wieder die Grafikagentur box.grafik von Martin Spath, die in diesem Jahr dem Verein Capella Jenensis e.V. zu einer Plakatvorlage verhilft, die einfach für die jeweiligen Konzerte verändert werden kann. Capella Jenensis veranstaltet Konzerte mit Alter Musik. Dabei führen sie Komponisten der Region auf und spielen die Stücke auf historischen Instrumenten.

Weitere Kompetenzspender sind die Kreativ Agentur GRAFIKERorg, die Jongo-Webagentur, der Fotograf Sebastian Reuter, der Social-Media-Experte Nico Dietrich, die Marketing- und Kommunikationsreferentin Elisabeth Müller und der Texter Marco Schugk. Auch der Fotograf Roger Hagmann, der im vergangenen Jahr eine Fotokampagne mit Tausend Taten e.V. entwickelte, ist wieder mit dabei, ebenso die Agentur für E-Commerce und Online-Marketing Iron Shark.

Bei der Auftaktveranstaltung am 14. Februar werden die Projekte offiziell vorgestellt, sodass alle Teilnehmer eine Vorstellung davon bekommen und die Tandems, die sich im Vorfeld bereits kennengelernt haben, Bekanntschaft mit den anderen Teams schließen können. Außerdem gibt es die Möglichkeit, sich in den Teams noch einmal über Details der eigenen Projektarbeit zu verständigen. Am 23. Februar geht es mit dem Kreativ-Tag weiter und am 2. März ab 19:30 Uhr findet die öffentliche Präsentation der Ergebnisse im Haus auf der Mauer statt.

Inspiriert wurde das Kreativ-Menü durch die Zusammenarbeit mit UPJ und von der Berliner „Nachtschicht“.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT