„Friedenskuss“ wirbt am Erfurter Hauptbahnhof

0
875
Big Banner der Stiftung Schloss Friedenstein am Erfurter Hauptbahnhof, März 2023, Foto: Luise Reiber

Gotha (red/sfh, 4. März). Die Personifikationen von Pax (Frieden) und Justitia (Gerechtigkeit) umarmen und küssen sich stürmisch, umfasst von dem programmatischen Schriftzug „Friede ernehret Unfriede verzehret“. Der Friedenskuss ziert den Schlussstein des Nordportals von Schloss Friedenstein. Jetzt schmückt er auch den Erfurter Hauptbahnhof.

Herzog Ernst der Fromme ließ die heraldische Widmung 1650 aus Anlass des Westfälischen Friedens und des Endes des Dreißigjährigen Krieges an seinem neu erbauten Schloss Friedenstein anbringen. Die heutige Stiftung Schloss Friedenstein hat nun ein Foto dieses Friedenskusses auf einem Big Banner im Erfurter Hauptbahnhof installiert. Sie wirbt damit für Frieden, der vor 350 Jahren dasselbe bedeutete wie heute, nämlich die Voraussetzung von Wohlstand und Zukunft.

Kunst und Kultur sind für den Erhalt des Friedens unverzichtbar und gerade heute, da der Krieg in der Ukraine bereits über ein Jahr andauert und ein Ende der Kampfhandlungen nicht abzusehen ist, wichtige Hoffnungsträger und Botschafter – auch am Erfurter Hauptbahnhof.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT