RBB-Intendanz wird reine Frauensache

0
434
Screenshot: turi2.de

RBB teilt Kandidatinnen-Liste für Wahl zur Intendantin

Gotha (red/turi2.de). Der Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB), die Landesrundfunkanstalt für die Länder Berlin und Brandenburg, veröffentlichte jetzt die Kandidatinnen-Liste für die Wahl zur Intendantin am 16. Juni.

Bestätigt sind – wie u. a. der „Tages­spiegel“ meldete – die Kandidaturen der ehemaligen Vize-Regierungs­sprecherin Ulrike Demmer (links) sowie von Heide Baumann (Mitte), zuletzt Mitglied der Geschäfts­führung von Vodafone Deutschland.

Auch Juliane Leopold will eben­falls den RBB führen, sie ist seit 2019 Chef­redakteurin Digitales von ARD Aktuell.

Anders als zunächst berichtet, ist Jan Weyrauch, Programm­direktor von Radio Bremen, nicht mit von der Partie.

Interims-Intendantin Katrin Vernau findet keine Erwähnung in der Presse­mitteilung, hatte sich aber auch nicht offiziell beworben und nur Interesse bekundet, im Amt zu bleiben. Insgesamt haben sich 50 Menschen beworben.

Quellen: rbb24.de, presseportal.de, turi2.de (Background)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT