„Oscar am Freitag“-TV: Das Wochenmagazin vom 18. Juni 2021

0
605

Anm. der Redaktion: In der Anmoderation des Nachrichtenblocks sagte Redaktionsleiter Maik Schulz, dass wegen der gefallenen Inzidenzwerte die Masken-Pflicht beim Einkauf im Einzelhandel entfallen werde. Das ist nicht korrekt: Es entfällt die Testpflicht. Wir bitten den Irrtum zu entschuldigen.

Landkreis (red, 18. Juni). Nicht nur die Fußball-EM hat diese Woche begonnen. Nein, auch „Oscar am Freitag“-TV war wieder für Sie in der Region unterwegs.
Folgende Themen erwarten Sie im aktuellen Wochenmagazin vom 18. Juni:

– Rainer Aschenbrenner berichtet aus Ohrdruf: Nach dem großen Brand im November 2013 präsentiert sich Schloss Ehrenstein Ohrdruf inzwischen als neues Prunkstück. Die Schäden sind beseitigt, die Sanierung ist fast abgeschlossen. Als besonderer Höhepunkt wurde am Dienstag, dem 15. Juni, die sanierte Turmhaube aufgesetzt. Unser Film zeigt das wunderschöne Ambiente.

– Das AHORN-Berghotel Friedrichroda öffnete am 11. Juni für die ersten Gäste nach sieben langen Monaten der Pandemie-Pause. Susanne Hensel, die Verkaufsleiterin des größten Hotels des Landkreises, berichtete, wie man die Durststrecke überstand, dass Mitarbeiter freiwillig kamen und die Blumen gossen und wie man es schafft, in der Hälfte der üblichen Zeit ein so großes Hotel von 0 auf 100 zu bekommen.

– Nachrichten aus Stadt und Landkreis mit Maik Schulz

– In dieser Woche hatte der südthüringer Journalist und Moderator Daniel Ebert Hans-Georg Maaßen zu Gast im „Fernsehzimmer“. Ex-Verfassungsschutzchef Maaßen will für die südthüringer CDU in den Bundestag. Was will er ändern? Kennt er seinen Wahlkreis und die Menschen? Warum provoziert er so gern?

– Das Warzaer Freibad startet mit neuem Kinderschwimmbecken in die Badesaison. Wir unterhielten uns mit Eva-Marie Schuchardt (Bürgermeisterin der Gemeinde Nessetal) und David Lorenz (Rettungsschwimmer des Freibades)

– Als Kommunalpolitiker und Ortsteilbürgermeister von Schnepfenthal hat sich Steffen Fuchs (Bündnis 90/Die Grünen) über die Grenzen von Waltershausen hinaus einen Namen gemacht. Nun nahm er erstmals auf dem „Roten Sofa“ Platz.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT