Aus dem Gothaer Polizeibericht: Vorfälle in Ohrdruf, Westhausen, Gotha, Remstädt…

0
1009

Nicht aufgepasst in Ohrdruf

Ohrdruf. Heute Morgen wurde die Westfalenstraße nach einem Verkehrsunfall für etwa zwei Stunden voll gesperrt. Ein 37-jähriger Hyundai-Fahrer war gegen 07.15 Uhr in der Westfalenstraße in Richtung Steinstraße unterwegs. Vermutlich aufgrund der tiefstehenden Sonne kollidierte er mit einem abgestellten Lkw. Der 37-Jährige wurde durch den Aufprall leicht verletzt und kam in ein Krankenhaus. (ah)

LKW-Fahrer baut Unfall und haut ab

Remstädt. Gestern Mittag, gegen 12.00 Uhr, befuhr ein unbekannter Lkw-Fahrer die Oststraße in Richtung der B247. Im Bereich der Einmündung zur Oberen Hauptstraße touchierte der Unbekannte den Gartenzaun und beschädigte diesen. Der Schaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt. Der Lkw-Fahrer verließ ohne Anzuhalten pflichtwidrig die Unfallstelle. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Zeugenhinweise zum Tatfahrzeug unter der Telefonnummer 03621 – 781124 und der Bezugsnummer 0119868/2020 entgegen. (mwi)

Mercedes-Transporter verletzt Kind

Gotha. Gestern Nachmittag, gegen 15.00 Uhr, befuhr ein 51-Jähriger mit seinem Mercedes-Transporter die Steinmühlenallee, als plötzlich ein 7-Jähriger mit seinem Roller die Fahrbahn querte. Es kam zur Kollision, wodurch der Junge leicht verletzt wurde. Der 51-Jährige blieb unverletzt. Nach kurzzeitiger medizinischer Versorgung vor Ort konnte der 7-Jährige seinen Eltern übergeben werden. (mwi)

Mit vielerlei Mängeln in Westhausen in Polizeikontrolle

Westhausen. In Westhausen wurde gestern Abend, gegen 19.45 Uhr, ein 44-Jähriger mit seinem VW in der Hauptstraße in Westhausen im Landkreis Gotha einer Verkehrskontrolle unterzogen. Er war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. An seinem PKW warenKennzeichen angebracht, die nicht für diese ausgegeben waren. Mehrere Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz, Urkundenfälschung, Kennzeichenmissbrauch, Verstoß gegen die Abgabenordnung sowie Fahrens ohne Fahrerlaubnis wurden gegen den Fahrer eingeleitet. Eine Weiterfahrt wurde – logisch – untersagt.(mwi)

Besoffen in Waltershausen

Waltershausen. Ein 36-Jähriger wurde gestern Abend, kurz vor 20.00 Uhr, in der Ortsstraße auf seinem Fahrrad fahrend angetroffen und kontrolliert. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 2,6 Promille. Ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr wurde eingeleitet und eine Blutentnahme durchgeführt. Die Weiterfahrt wurde dem Mann untersagt. (mwi)

 

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT