Aus dem Polizeibericht vom 23. Oktober

0
254
Foto: msb Kommunikation

Landkreis (red/ots, 23. Oktober, 10 Uhr)

Schwer verletzte 53-Jährige
Landkreis. Gestern gegen 21.20 Uhr ereignete sich auf der L 1027 zwischen Gotha und Leina ein schwerer Verkehrsunfall. Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr ein 53-Jährige  mit ihrem VW in Richtung Leina und kam aus bisher ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden VW des 62 Jahre alten Geschädigten. Die Frau verletzte sich schwer und kam ins Krankenhaus. Der Geschädigte musste ebenfalls in einer Klinik behandelt werden. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beträgt ca. 10.000 Euro. Es kam für ca. 2 h auf der Strecke zu Verkehrseinschränkungen.

Unbekannter ramponierte Poller
Waltershausen. Gestern muss in der Fichtestraße jemand mit einem Fahrzeug beim Rangieren mit zwei Pollern auf einem Grundstück zusammengestoßen sein. Sie wurden beschädigt. Der Verursacher beging Unfallflucht. Der Sachschaden kann auf ca. 150 Euro geschätzt werden. Vor Ort konnten durch die Beamten Fahrzeugteile des Verursacherfahrzeugs aufgefunden werden. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Gotha unter der Telefonnummer 03621 781124 unter Angabe der Bezugsnummer 0248680/2020 zu melden.

Zwei Spitzbuben auf einmal erwischt
Gotha. Gegen 23.00 Uhr kontrollierten Beamte der Polizei Gotha gestern einen 29-jährigen, amtsbekannten Mann in der Pfullendorfer Straße. Sie fanden eine geringe Menge Marihuana und beschlagnahmten sie. Zudem wurde ein weiterer 31-Jähriger – ebenfalls amtsbekannt – identifiziert, der beim Anblick des Streifenwagens stiften gehen wollte. Gegen beide Personen wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Prügelei unter Jugendlichen
Zwei mit Gotha. Eine 40-Jährige informierte gestern gegen 19 Uhr die Polizei über eine körperliche Auseinandersetzung zweier Jugendlicher in der Ludwig-Jahn-Straße. Vor Ort konnten die Beamten einen 19-Jährigen und einen 16-Jährigen feststellen, die in Streit geraten waren und sich gegenseitig verletzten. Der 19-Jährige musste anschließend zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT