Aus dem Polizeibericht vom 27. September

0
267

Mit Fahne geradelt und mit Drogen am Steuer
Gotha. Heute gegen 3:45 Uhr wurde ein 34-jähriger Radfahrer auf dem Eckhofplatz kontrolliert. Er hatte 1,7 Promille im Blut. Seinen geliehenen Drahtesel stellte die Polizei sicher und fuhr mit ihm anschließend zur Blutentnahme.

Ebenfalls mit einem geliehenen Fahrzeug war ein 22-jähriger Gothaer am Freitag gegen 9:00 Uhr unterwegs. Bei der Kontrolle in der Waltershäuser Straße stellten die Beamten Drogeneinfluss fest. Den VW durfte der junge Mann am Kontrollort stehen lassen und die Beamten zur Blutentnahme begleiten.

Zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Fahrradfahrer und einem Pkw kam es am Samstagabend in der Ohrdrufer Straße. Der 32-jährige E-Biker missachtete dabei das Rotlicht einer Ampelanlage, stieß seitlich mit dem vorfahrtsberechtigten Pkw Hyundai eines 58-Jährigen zusammen und kam zu Fall. Der Fahrradfahrer verletzte sich dabei leicht. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass der junge Mann erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,07 Promille. Aufgrund dessen schloss sich für den Fahrradfahrer eine Blutentnahme im Krankenhaus an. Darüber hinaus muss er sich nun im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens verantworten.

Ins Haus gerauscht: Bremse und Gas verwechselt
Kleinrettbach. Am Samstag gegen 18 Uhr verletzte sich ein 79-jähriger Mitsubishifahrer schwer, als er von Kleinrettbach kommend auf die B7 auffahren wollte. Er verwechselte die Bremse mit dem Gaspedal und fuhr gegen das gegenüberliegende Haus. An dem Haus und dem Unfallfahrzeug entstand ein noch nicht bezifferter, erheblicher Sachschaden. Der 79-Jährige wurde in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Die Unfallstelle war für ca. 45 Minuten voll gesperrt.

Alk und Drogen kosten den Verstand
Ohrdruf. Am Samstag gegen 18:55 Uhr ging bei der Polizei Gotha die Meldung ein, dass es eine Unfall mit einem Renault auf der B 88 nahe Ohrdruf gegeben habe. Augenscheinlich schien es dem Fahrer gut zu gehen, da er ausgestiegen war und seinen Pkw verschloss. Als die Beamten jedoch an der Unfallstelle erschienen, war weder vom Pkw noch vom Fahrer etwas zu sehen. Die Beamten kannten die Halteranschrift und fanden so Pkw wie Fahrer. Beim 32-jährigen Ohrdrufer wurde Alkohol- wie auch Drogeneinfluss festgestellt. Zudem ist er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Eine Blutentnahme und die Einleitung eines Strafverfahrens bei dem Unfallfahrer waren die Konsequenz seines Handelns.

…da klebte noch Farbe an den Händen
Gotha. Freitag gegen 23:45 Uhr wurden zwei Personen dabei beobachtet, wie sie in der Moßlerstrasse mit Farbe verschiedene Dinge besprühten. Polizisten konnten zumindest einer der beiden Schmierfinken festsetzen. Farbe an den Händen überführte den 17-jährigen Gothaer. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wurde der junge Mann nach Hause entlassen.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT