Am 30. April ist Tag der gewaltfreien Erziehung

0
439
Am 30. April ist Tag der gewaltfreien Erziehung. Beispielbild: FAMILY STOCK / Adobe Stock

„Gewalt ist mehr, als du denkst!“

Bis heute wird Gewalt gegen Kinder – weltweit wie in Deutschland – viel zu oft stillschweigend akzeptiert, heruntergespielt oder sogar gerechtfertigt.
Seit dem Jahr 2000 haben Kinder in Deutschland das Recht auf eine gewaltfreie Erziehung, die auch seelische Verletzungen und andere entwürdigende Maßnahmen ausschließt.
„Wer nicht hören will, muss fühlen.“ oder „Das hat noch keinem geschadet.“ – Sätze wie diese verharmlosen Gewalt und machen eine noch weitverbreitete Haltung gegenüber Kindern deutlich. Eine Haltung, die respektlos ist, Kinder herabsetzt und im schlimmsten Fall Gewalt verharmlost oder sogar als notwendig beschreibt.

Betroffene Mädchen und Jungen haben häufig niemanden, dem sie sich anvertrauen können oder werden nicht ernst genommen. Gewalt gegen Kinder kann tiefe Spuren hinterlassen. Dies gilt auch für die am wenigsten sichtbaren und gleichzeitig häufigsten Gewaltformen wie emotionale Misshandlung und Vernachlässigung.
Anlässlich des Internationalen Tages der gewaltfreien Erziehung am 30. April möchte der Kinder- und Jugendschutzdienst der Sunshinehouse gGmbH mit einer Plakataktion und Werbebannern auf dieses Thema aufmerksam machen. Das Plakat wurde gemeinsam mit Schülern und Schulsozialarbeitern gestaltet und ist vom 26.04.2024 bis 06.05.2024 auf einer Werbefläche in der Parkstraße 9a in Gotha ausgestellt.

Wir wünschen uns, dass dadurch viele Menschen alltägliche Gewalt sensibel wahrnehmen und überholte Erziehungsansprüche überdenken sowie Kinder und Jugendliche bei der Wahrnehmung ihrer Rechte gestärkt und unterstützt werden.
Für die finanzielle Unterstützung der Aktion bedanken wir uns ganz herzlich beim Rotary Club Gotha und dem Landratsamt Gotha.

„Gewalt ist mehr, als du denkst.“ kinderschutzbund.de/gewalt/

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT