Axel Scheinpflug vom RSC Waltershausen-Gotha gewinnt Radrennen in Romilly-sur-Seine

0
625
Das Bild hat nur symbolischen Charakter. Es zeigt Axel Scheinpflug vom RSC Waltershausen-Gotha, der in diesem Jahr beim "Großen Preis von Villenauxe und Romilly-sur-Seine" eine sehr gute Figur machte und einen Bergsprint gewann. Das Foto stammt von der Gothaer Stadtverwaltung.

Am vergangenen Wochenende waren Radsportler des RSC Waltershausen-Gotha zu Gast in der Gothas französischer Partnerstadt. Die Sportler wurden vom RS10 Romilly-sur-Seine zum Radrennen „Großer Preis von Villenauxe und Romilly-sur-Seine“ eingeladen. Mit dabei waren Helene Flachsbarth, Sean Bötzel, Max Göring, Axel Scheinpflug und Tom Kirchner.

Bei sonnigen 32°C mussten am ersten Renntag 80 km auf den französischen Straßen absolviert werden. Für die Jüngeren, Helene Flachsbarth und Sean Bötzel, ging es nur über 30 bzw. 40 km. Helene eroberte in Ihrem Rennen den Preis für die „Beste Schülerin“. Sean verpasste im Schlusssprint knapp den Sieg und freute sich so über den zweiten Platz. Beim Rennen der Männer erspurtete sich Axel Scheinpflug nach 80 km den siebten Platz.

Nachdem es bereits am Samstag 32°C warm war, wurde es am Sonntag noch einmal heißer und das Thermometer stieg auf 36°C. Aufgrund der Temperaturen durften Helene Flachsbarth und Sean Bötzel leider nicht starten. Für die anderen drei startete die zweite Hitzeschlacht zur Mittagszeit. Dabei ging es dieses Mal über 78 km. In einem packenden Rennen konnte sich Axel Scheinpflug im Bergsprint knapp vor einem belgischen Fahrer durchsetzen und holte zugleich seinen ersten Saisonsieg.

Die Radsportler des RSC bedanken sich insbesondere beim Partnerschaftskomitee in Romilly-sur-Seine für die herzliche Aufnahme und die Möglichkeit in Gothas Partnerstadt an international besetzten Rennen teilnehmen zu können. Ich nächsten Jahr möchten sie ihre Erfolge gern verteidigen.

The Londoner - Gotha

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT