Blue Volleys bei starkem Aufsteiger Mühldorf zu Gast  

0
296
Das Spiel der Blue Volleys gegen Kriftel. Archivfoto: Wolfgang Mengs

Gotha (red/wm, 11. Februar). Gut fünf Stunden dauert am Samstag die Anreise der Blue Volleys nach Mühldorf, dem östlich von München, auf halber Strecke in Richtung Passau am Inn gelegenen Städtchen.

Eine Woche nach den beiden Galaauftritten der Gothaer gegen Leipzig und Mainz müssen die Blue Volleys dort beim starken Aufsteiger TSV Mühldorf an diese Leistungen anschließen, will man Punkte mitnehmen.

Bis auf den Ausrutscher in Hammelburg sind die Gothaer 2. Bundesliga-Volleyballer zuletzt in sieben Spielen sechsmal siegreich gewesen. Nun treffen sie auf einen Gegner, der auf eine ebensolche Bilanz verweisen kann. Auch die Mühldorfer hatten eine Siegesserie von sechs Spielen, ehe die letzte Begegnung im oberbayrischen Derby beim Topteam TSV Grafing mit 0:3 verloren wurde. Beachtenswert auch die Heimstärke der Mühldorfer, die zu Hause bis auf ein Spiel, ebenfalls gegen Grafing, alle Partien gewannen. Derzeit stehen die Oberbayern, die bisher zwei Begegnungen weniger als die Blue Volleys absolviert haben, zwei Plätze und vier Punkte hinter dem Fünften Gotha.

Der Aufsteiger aus der 3. Liga Ost beeindruckt mit einer schnellen, dynamischen Spielweise und gefährlichen Aufschlägen. Hier muss Gothas bekanntermaßen guter Block hart arbeiten, um möglichst viele Angriffe schon mit dem Block zu entschärfen. Überhaupt sollten die Blue Volleys versuchen, ihre Größenvorteile auszuspielen.
Während beim TSV nur drei Spieler die 2-Meter-Körpergröße kratzen, sind es bei Gotha immerhin sieben Akteure, die mit derlei Maßen aufwarten können.

Auch im Wissen um die Spielstärke der Gastgeber reisen die Schützlinge von Trainer Jonas Kronseder dennoch optimistisch nach Bayern. Der sagte im Vorgespräch dazu: “Wir wissen, dass uns dort eine sehr,sehr schwere Aufgabe erwartet. Wir müssen zumindest eine gleiche Leistung wie zuletzt abliefern, um in Mühldorf zu bestehen. Darauf sollte die Mannschaft vorbereitet sein. Bei der Spielweise der Mühldorfer müssen wir über die Aufschläge versuchen den Gegner vom Netz wegzubekommen und im Block bereit sein, jederzeit auf die Mühldorfer Angreifer schnell zu reagieren und gegebenenfalls nachzujustieren.“

Im Übrigen kommt es schon am darauf folgenden Wochenende zum Rückspiel, denn dann erwarten die Blue Volleys, wieder an einem Doppelspieltag zunächst am Sonnabend Freiburg und am Sonntag, im Nachholespiel der Hinrunde, die Mühldorfer.

Die Begegnung in Mühldorf wird ab 19:00 Uhr auch wieder im Livestream auf www.sporttotal.tv übertragen.

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT