Blue Volleys gleich doppelt gefordert

0
255

Die Gothaer 2.Bundesliga-Volleyballer treten am Wochenende gleich zweimal an. Am Sonnabend ab 20:00 Uhr beim TSV Mimmenhausen und am Sonntag ab 16:00 Uhr bei den VolleyYoungStars Friedrichshafen.

Es war schon ein arger Dämpfer, diese Niederlage gegen Hammelburg am vergangenen Sonnabend aber vielleicht war es auch ein Dämpfer zur rechten Zeit. Denn obwohl es natürlich kein Spieler zugeben würde, der Gedanke, auch mit etwas weniger als 100 Prozent erbrachter Leistung, in dieser Liga zum Erfolg zu kommen, steckte möglicherweise doch in den Köpfen.

Nun den Schalter umzuwerfen ist deshalb das Gebot der Stunde. Allerdings sind die beiden kommenden Gegner alles Andere als Leichtgewichte und werden es den Gästen nicht einfach machen.

Der TSV Mimmenhausen ist seit dem vergangenen Wochenende neuer Spitzenreiter und derzeit das Topteam der Liga. Seit neun Spieltagen sind die Männer aus dem Bodenseekreis ungeschlagen. Längst ist Mimmenhausen nicht mehr allein der TSV „Pampel“. Neben dem 40-jährigen, vielfachen Ex-Nationalspieler und Spielertrainer stehen mittlerweile Akteure, wie Außenangreifer Hoffmann oder Zuspieler Cipollone, die das Team auch in der Breite besser machen.

Für die Gothaer könnte die Position des Außenseiters von Vorteil sein. Schon der Gewinn eines Punkts wäre eine Überraschung und für Überraschungen waren die Blue Volleys in dieser Saison schon einige Male gut.

Etwas anders gestaltet sich die Situation am Sonntag in Friedrichshafen. Gegen den Nachwuchs des Rekordmeisters VfB Friedrichshafen sind die Gothaer sicherlich der Favorit. Das Hinspiel gewann Gotha mit 3:0. Doch Volleyballinteressierte wissen, dass Stützpunktteams im Saisonverlauf immer stärker werden. Die hohen Trainingsumfänge und die wachsende Erfahrung sind die Gründe. Zuletzt mussten die AlpenVolleys Unterhaching und Hammelburg diese gewachsene Stärke der VolleyYoungStars, besonders in heimischer Halle, bei ihren Niederlagen zur Kenntnis nehmen.

Damit wird deutlich, vor welchen Herausforderungen die Jungs von Trainer Kronseder am Wochenende stehen. Doch die Mannschaft ist heiß darauf, den Auftritt vom vergangenen Sonnabend schnellstmöglich vergessen zu machen.

Die Begegnung am Sonntag kann wieder auf www.sporttotal.tv im Livestream verfolgt werden.

MSB Kommunikation

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT