Die Spätnachrichten von der Polizei vom 20. Januar

0
204
Nicht selten führt eine Geschwindigkeitskontrolle zum Fahrverbot. Foto: Foto: Johannes Rapprich/Pexels

Landkreis (red/ots, 20. Januar, Stand 18 Uhr).

Randalierer festgesetzt
Gotha. Heute Mittag hat sich ein 20-Jähriger mit Polizisten angelegt. Er war gegen 11.15 Uhr in einer Straßenbahn am Bertha-von-Suttner-Platz, als ihn Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes kontrollierten. Deshalb reagierte er aggressiv, schubste die Security.  Als Polizeibeamte dazu kamen, leistete der Mann schließlich Widerstand und wurde gewalttätig. Dafür kam er in Gewahrsam und ein Ermittlungsverfahren gegen ihn wurde eingeleitet. Sowohl die Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes, die eingesetzten Polizeibeamten als auch der 20-Jährige blieben unverletzt.

Mr. Bleifuß mit 89 km/h im Ort
Gamstädt. Gestern wurde auf der B 7 in Gamstädt die Geschwindigkeit von 14.30 Uhr bis 19.00 Uhr von mehr als 600 Fahrzeugen gemessen. Bei erlaubten 50 km/h wurden 59 Verstöße festgestellt. Der Tagesschnellste hatte 89 km/h drauf. Er wie zwei weitere Verkehrsteilnehmer müssen nun mit einem Fahrverbot rechnen.

 

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT