Goldregen für OeTTINGER

0
508
Die Viere sind die OeTTINGER-Getränke, die eine DLG-Prämierung bekamen. Foto: OeTTINGER

Oettingen/Gotha (red, 21. Januar). Bei den diesjährigen Qualitätsprüfungen der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) belegten vier OeTTINGER Originale die Top-Platzierung: Goldmedaillen erhielten die Biersorten „Alt“ und „Bock“ sowie das naturtrübe Radler und das naturtrübe, alkoholfreie Radler in der kultigen Steinie-Flasche.

Das unabhängige Expertengremium bewertete unter anderem die Qualitätskriterien Schaumstabilität, Sortengeschmack sowie die Reinheit der Biere und Biermischgetränke. Untersucht wurden ebenfalls Eigenschaften wie der Alkohol- undStammwürzegehalt.

Dr. Andreas W. Boettger, Geschäftsführer der OeTTINGER Brauerei, ist stolz: „Ein ganz großes Lob an unsere exzellenten Brauerinnen und Brauer! Sie haben das Verkostungsgremium der DLG einmal mehr durch ihr Können und ihr konstantes Engagement überzeugt. Uns OeTTINGER freut es natürlich immer, wenn unsere extrem hohe Qualität so eindrucksvoll von Extern bestätigt wird.“

In regelmäßigen Abständen lässt die OeTTINGER Brauerei ihre verschiedenen Standorte und die dort gebrauten Biere durch unabhängige Experten überprüfen. Die wiederholt erstklassigen Resultate bestätigen das Streben nach einer hohen Produktqualität. „Unsere attraktive Preisstruktur tut der Qualität der Getränke eben keinen Abbruch“, erklärt Dr. Andreas W. Boettger. „Gutes Bier darf auch günstig sein.“

Mit den Auszeichnungen knüpft die OeTTINGER Brauerei nahtlos an die Erfolge der vergangenen Jahre an und kanneine beeindruckende Statistik vorweisen: Seit 1980 gewannen die Braumeister insgesamt 291 Medaillen, davon 143 inGold. Hinzu kommen mehrere Landes- und Bundesehrenpreise.

Über den DLG-Preis
Jedes Jahr lassen zahlreiche Unternehmen der Lebensmittel- und Getränkewirtschaft ihre Produkte durch dieSachverständigen der Internationalen DLG-Qualitätsprüfungen testen. Die Teilnahme ist freiwillig. Bei der Untersuchung werden die Lebensmittel verschiedenen Prüfungen unterzogen. Neben dem Geschmack und demGeruch werden unter anderem auch der Alkoholgehalt und die Stammwürze getestet.
Unternehmen müssen fünf Jahre in Folge an den Qualitätsprüfungen des DLG-Testzentrums Lebensmittel teilnehmen und pro Prämierungsjahr mindestens drei Prämierungen erzielen. Ab dem fünften erfolgreichen Teilnahmejahr wird der Betrieb mit dem „Preis für langjährige Produktqualität“ ausgezeichnet. Nimmt ein Hersteller in einem Jahr nicht teiloder erreicht er nicht die erforderliche Anzahl an Prämierungen, verliert er seinen Anspruch auf die Auszeichnung.

Über OeTTINGER
Mit einem Ausstoß von rund acht Millionen Hektoliter zählt die OeTTINGER Gruppe zu den größten Bierbrau-Unternehmen in Deutschland. Jährlich füllt die Brauerei ca. zwei Milliarden Flaschen und Dosen mit Bier,Biermischgetränken und Erfrischungsgetränken und vertreibt sie weltweit. Das Familienunternehmen wurde im Jahr1731 gegründet. Insgesamt sorgen rund
1.000 Mitarbeiter deutschlandweit regional an vier Standorten für höchste Brauqualität: Oettingen (Bayern, Stammsitz), Braunschweig (Niedersachsen), Gotha (Thüringen) und Mönchengladbach (Nordrhein-Westfalen). Eine hochmoderne Produktion, der Verzicht auf teure Werbung und ein effizienter Direktvertrieb ermöglichen eineattraktive Preisgestaltung. OeTTINGER Getränke unterliegen einer lückenlosen Qualitätskontrolle. Der Umwelt zuliebe setzt die OeTTINGER Brauerei dabei auf schlichte Glas-Mehrweg-Gebinde. Das komplette Bier- Sortiment ist mit dem Siegel „Ohne Gentechnik“ gekennzeichnet.
www.oettinger-bier.de                     @OeTTINGER.Brauerei                     #oettingerbrauerei

Fliesenstudio Arnold

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT